Fotografie

BlogTimes Nikolaus-Verlosung

4. Dezember 2010

Mitmachen und bei der BlogTimes Nikolaus-Verlosung einen von drei Fotokalender Gutscheinen von Pixum gewinnen.

In zwei Tage ist Nikolaus und aus diesem Grund möchte ich unter meinen treuen und neuen Lesern drei kleine Geschenke verlosen.

Die neuen Fotokalender von Pixum lassen sich durch zahlreiche Designs indiviuell gestalten. So könnt Ihr zum Beispiel Euer Lieblingsbild als Vorlage nutzen.

Die BlogTimes Nikolaus-Verlosung geht bis zum 06.12.2010 23:59 Uhr und alles was Ihr tun müsst, ist die  folgende Frage zu beantworten. „Verwendet Ihr lieber Festbrennweiten oder Zoomobjektive für Eure Aufnahmen und warum?“ Für die Antwort steht Euch die Kommentarfunktion vom Blog zur Verfügung. Aus allen Anworten werden ich dann per Zufall die Gewinner ermitteln und bekannt geben.

Die Gutscheine enthalten übrigens nicht nur die Produktion des Fotokalenders, sondern auch Versand- und Bearbeitungskosten.

So und nun ran an die Tasten, bin gespannt auf Eure Antworten.

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

19 Kommentare

  • Antwort Lukas 4. Dezember 2010 um 16:08

    ICh benutze lieber Festbrennweiten, weil ich mich dann eher auf das Bild an sich konzentrieren kann.

  • Antwort laurenz 4. Dezember 2010 um 16:21

    ganz absolut kann ich das nicht sagen, da ich meine ausrüstung entsprechend meinen motiven wähle. tendenziell bevorzuge ich festbrennweiten.

    mehr lichtstärke und somit mehr gestaltungsfreiraum, weniger verzeichnung, weniger chromatische aberration… sind ein paar der gründe.

    lg laurenz

  • Antwort Bernd 4. Dezember 2010 um 16:41

    Bevorzugt nutze ich Festbrennweiten aufgrund der Lichtstärke und der Kompaktheit. Durch die Festbrennweiten setze ich mich auch mehr mit dem Motiv und dem Drumherum auseinander und drehe nicht einfach nur am Zoomring um den Bildausschnitt zu verändern.

    Letztendlich benutze ich aber auch Zoomobjektive, allerdings eher im Telebereich, da mir dort Festbrennweiten viel zu teuer sind 🙂

    Grüße, Bernd

  • Antwort Jo 4. Dezember 2010 um 16:54

    Festbrennweiten, keine Frage. Sie bringen mehr Lichtstärke für’s gleiche Geld, eine bessere Abbildungsqualität – aber vor allem erlauben sie die Konzentration auf das Wesentliche. Mit einer Festbrennweite lernt man das Komponieren.

  • Antwort Thomas 4. Dezember 2010 um 18:07

    Prinzipiell bevorzuge ich Festbrennweiten – auch wenn ich situationsbezogen auch mit Zooms arbeite.

    Die Festbrennweite nötigt den Fotografen zu mehr Bewegung und beschert ihm dadurch neue Blickwinkel und -situationen. Sollte man sich mit einem Zoom auch angewöhnen – vergisst man leider aber oft zu schell.

  • Antwort Benjamin Borbe 5. Dezember 2010 um 00:04

    In der Regel arbeite ich lieber mit lichtstarken Zoomobjektiven und greife auf die Festbrennweite nur zurueck wenn 2.8 nicht mehr langt, sei es wegen des Lichts oder des schaerfe Effekts wegen.

  • Antwort appel 5. Dezember 2010 um 19:16

    da ich überwiegend naturmakros mache arbeite ich ausschließlich mit festbrennweite, die lichtstärke ist dabei der ausschlaggebende faktor.

    lg appel

  • Antwort Peter 5. Dezember 2010 um 19:56

    Ich bevorzuge Festbrennweiten, vor allem darum, weil ich die in größerer Lichtstärke und besserer Abbildungsqualität habe.

  • Antwort raubfisch 5. Dezember 2010 um 22:22

    Schließe mich auch an: Festbrennweiten. Eigentlich auch aus den selben Gründen wie alle anderen: Lichtstark, Kompakt, bessere Abbildungsleistung.
    Ich drücke mit FBs nicht so schnell ab, muss mich länger mit dem Motiv auseinander setzen, mag diese Bilder daher meist mehr.
    Im Urlaub greife ich aber auch gerne auf ein lichtstarkes Zoomobjektiv zurück.

  • Antwort BlogTimes 5. Dezember 2010 um 22:41

    Interessant, dass die Festbrennweiten so klar favorisiert werden…

  • Antwort Flo 6. Dezember 2010 um 05:56

    Vom meinem Kitzoom bin ich schnell auf die 50mm Festbrennweite umgestiegen, die mir klasse Bildschärfe und Lichtstärke lieferte, und mir zusätzlich geholfen hat, mich bewusster mit Standort, Bildausschnitt und -komposition zu beschäftigen.

    Für die höhere Flexibilität in manchen Situationen benutze ich in letzter Zeit verehrt ein lichtstarkes Standardzoom. Gerade für Bühnenfotografie, die ich sehr gerne mache, zahlt sich diese Brennweitenvielfalt dann doch aus.

    Ich verwende also beides, da jedes seine Vor- und Nachteile hat.

    Einen schönen Nikolaus

  • Antwort Roman 6. Dezember 2010 um 09:07

    Bei MF-Kamera benutze ich nur Festbrennweiten Objektiven, weil es immer um die Qualität geht.
    Bei KB-Kameras bevorzuge ich die Zoomobjektive, weil es fast immer nur um die Reportgefotos geht, wo ich nicht so viel auf die Qualität achte, sondern auf richtigere Motiv.

  • Antwort Andreas 6. Dezember 2010 um 10:15

    Da ich noch nicht lange in Sachen Fotografie unterwegs bin, habe ich leider nicht den Vergleich und nutze mein mitgeschicktes Kit-Objektiv. Und nur das – aus Mangel an Alternativen 🙂 Allergings sagen hier alle, dass Festbrennweiten einfach mehr „Power“ haben, um es mal neudeutsch zusammenzufassen. Muss mir mal Gedanken machen, mir sowas zuzulegen.

  • Antwort Dombili 6. Dezember 2010 um 10:22

    Generell fotogafiere ich lieber mit Festbrennweiten als mit Zoomobjektiven aus folgenden Gründen: Höhere Lichtstärke, meist besseres Bokkeh, i.d.R. bessere Farben und Kontraste sowie eine bessere Abbildungsleistung. Daher besitze ich doppelt so viele Objektive mit fester Brennweite als Zooms.

  • Antwort Stefan 6. Dezember 2010 um 10:52

    Hi,
    coole Idee für Weihnacht! Ein Fotokalender ! Endlich aht meine lanwierige suche ein Ende…
    Es kommt natürlich immer darauf an was man gerade Fotografieren möchte; ich mach es von den motiven abhängig, aber generell nutze ich lieber zoomobjektive das geht wesentlich schneller von der hand und man kann zufällig entstehende motive quasi im vorbei fahren ablichten!

  • Antwort Frank 6. Dezember 2010 um 13:32

    Im Moment ganz eindeutig: Festbrennweiten

    Warum?

    -Ich für meinen Teil sehe mich gezwungen, mich mehr mit dem Bild auseinanderzusetzen. Ich kann nicht mal eben drehen um den Schnitt zu verändern sondern muss mich bewegen. Das macht das ganze für mich ‚greifbarer‘

    -FB’s sind kompakt und einigermaßen leicht. Sie passen besser in meine kleine Fototasche.

    -Die Optische Qualität ist zumeist besser.

    -Zooms sind zwar schön, aber in den Lichtstärken die ich bevorzuge einfach ‚unerschwinglich‘.

  • Antwort Martin 6. Dezember 2010 um 17:03

    Ich benutzte Zoomobjektive weil mir die Flexibilität wichtig ist.

  • Antwort Marcel 6. Dezember 2010 um 17:16

    Ich bevorzuge Festbrennweiten, wie schon so oft gesagt: sie haben die bessere Lichtstaerke und Abbildungsqualitaet.

  • Antwort Nikolaus Verlosung - Die Gewinner | BlogTimes - Fotografieblog 7. Dezember 2010 um 19:53

    […] diesem Grund freue ich mich ganz besonders über die zahlreichen Teilnehmer, die meiner Nikolaus-Verlosung gefolgt […]

  • Kommentar verfassen