Gesuchte Kategorie

Fotografie

Featured, Fotografie, Nachgedacht

Zweitausendsiebzehn – Fotografische Pläne und so…

21. Dezember 2016

Gerade noch mit dem zweiten Kaffee in der Hand auf der Couch gesessen und dem Kleinen bei seinen ersten Schritten angefeuert…. Ich denke nach….

Es sind minus 26 Grad, ein Haufen Schnee liegt in der Einfahrt, den ich eigentlich noch mit Schneefräse zum Nachbarn fräsen müsste :)). Schnee schippen is so 2000…..  Anyway wie man so schön in Kanada sagt, wenn man zum nächsten Thema wechseln möchte – Fotografie!

Genau Fotografie, um die geht es hier. BlogTimes wird nächstes Jahr eine neue Titelbeschreibung haben. „Tagebuch eines Fotografen“ und auch wenn hier nicht jeden Tag ein Eintrag erfolgen wird, so ist dieser Titel einfach passender. Ein reinen Fotografie blog betreibe ich hier eigentlich schon lange nicht mehr und so wird es an der Zeit das zu ändern. Weiterlesen

Analog, Featured, Fotografie, Großformat, Hochzeit

Wie Zeit doch verfliegt…

16. November 2016

Uppss, der letzte Beitrag ist von Weihnachten 2015! Ich hatte diesen Beitrag hier im Sommer begonnen, aber doch irgendwie nicht so viel Zeit gehabt um ihn fertig zu stellen. Wie doch die Zeit verfliegt. In den knapp 7 Jahren ist das die längste Auszeit, die ich mir bisher mit dem Schreiben genommen habe. Also Zeit mal wieder in die Tasten zu hauen.

Was ist bisher eigentlich so alles passiert. In Sachen Fotografie eigentlich nicht viel. Es gab ein paar Workshops in Deutschland, dafür allerdings keine Fototour wie in den letzten Jahren. Ich war zwar kurz in Island – eine Hochzeit fotografieren – hier hatte ich noch ein paar Tage drangehangen und den Rest der Zeit genutzt um meine neue 8×10 Kamera zu testen. Ja, fotografieren schreibe ich hier mal nicht, da mir in den ersten zwei Tagen fette Fehler passiert sind. Dazu mehr in einem weiteren Beitrag.

Leider war dieses Jahr neben der Fotografie nicht so dolle – was auch einer der Gründe für die Auszeit war – Mein Vater ist relativ unerwartet ein paar Monate nach meinem Deutschland-Aufenthalt verstorben. Viel zu jung sage ich Euch! – Vermisse dich sehr 🙁 – Vor allem, da er meinen Sohn nur ein einziges Mal gesehen hat, was ich sehr bedauere… Weiterlesen

Analog, Bildbearbeitung, Equipment, Featured, Fotografie

Papier ist nicht gleich Papier

24. Dezember 2015

BlogTimes - Hahnmühle und Epson im Vergleich

Ein wenig müde, doch überglücklich liegen nun die ersten 4 Lebenswochen meines Sohnes hinter mir. Zeit also mal wieder einen Beitrag zu schreiben.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich ein Päckchen von Hahnemühle erhalten. Und was war drin? Natürlich Papier, verschiedene Sorten in Din A3. Eine gute Größe, mit der sich wenigstens auch etwas anfangen lässt.  Neben Photo Rag Bright White, fanden sich auch etliche Bögen vom German Etching sowie vom neuen Baryta Satin darin. Mein bisheriges genutztes Epson Hot Press Bright White als Rollenpapier habe ich als Referenzpapier genutzt. Ursprünglich wollte ich noch weitere Papiere andere Hersteller dagegen antreten lassen, doch leider warte ich noch immer auf deren Antwort.

Dann vergleich ich sie eben untereinander. Gedruckt wurde alles mit dem neuen Epson SureColor SC-P800 und seinen Ultra HD Tinten, sowohl als Glossy und Matt. Um eines schon vorwegzunehmen. Es gibt Unterschiede – weniger in der Druckqualität. Die ist bei allen Papier überragend. Dafür aber in der Empfindlichkeit der Papiere. Hierbei spielt es auch eine Rolle ob die Aufnahmen in S/W oder Farbe gedruckt werden. Gerade bei Motiven, bei dem der Schwarzanteil sehr hoch ist, reagieren diese Stellen äußert empfindlich auf mechanische Einwirkungen und sei es nur dass ein anderes Papier versehentlich den bedruckten Bereich berührt. Weiterlesen

Fotografie

Bildband New York City – Buchverlosung

15. November 2015

Logbücher nennt Steffen seine Bücher. Passender könnte man seine fotografischen Tagebücher nicht benennen – zeigen sie seine persönlichen Erlebnisse während einer Reise. Im April 2015 ging es für den Stilpiraten nach New York City und wir trafen uns dort zusammen mit Josh Terlinden auf ein Abendessen bei einem Thai irgendwo in Hells Kitchen.
Ich musste natürlich mal seine Pentax und das DIY Objektiv in die Hand nehmen und kam erstmal aus dem Lachen nicht heraus. Typisch Steffen eben – einfach mal ein bisschen Alu, eine Linse und ne Gummimuffe an die 10K teure Pentax schrauben. So stand ich in der Warteschlange des Restaurants und konnte bereits beim Blick durch den Sucher erahnen, dass diese Bilder sicherlich keine „normalen“ New York Aufnahmen werden. Doch was ist schon normal beim Piraten.. Weiterlesen