…Hier ist er endlich, der erste Artikel aus Kanada. Der Umzug ist fertig ausgepackt, die Bäume zeigen das erste Grün – wir hatten schon 28 Grad, danach wieder 11… Seit gestern bin ich wieder an das Word Wide Web (schreibt das eigentlich heute jemand noch aus!?) angeschlossen…. Es läuft! Naja fast, meine D800 ist immer noch nicht lieferbar! Arrrgghh!

… Vor 5 Tagen kam mein Übersee-Container aus Deutschland. Kisten über Kisten sammelten sich in meiner neuen Wohnung hier in der eher dörflichen Hauptstadt Kanadas in Ottawa (was übrigens “Händler” in der Sprache der Algonkin bedeutet – Wikipedia sei dank) und wollten eingeräumt, verstaut und entsorgt werden. Fünf Tage später ist dies nun auch mit der letzten Kiste geschafft und ich kann mich wieder den essentiellen Dingen widmen. Noch sind ein paar Kleinigkeiten zu besorgen (gut, dass die Jungs hier auch am Sonntag die Geschäfte geöffnet haben), aber durch meinen neuen Internetzugang ist das nun alles leichter.

Apropos Internet. Es war gar nicht so einfach, den richtigen Anbieter rauszusuchen. Das hängt nämlich ganz davon ab, mit welchen die Anschlüsse im Gebäude funktionieren. Nun, nach kurzer Rücksprache mit meinem Vermieter war klar, dass ich hier nur die Wahl zwischen den Hauptanbietern habe (BELL und ROGERS). Aufgrund Glasfaser im Gebäude viel die Wahl auf BELL. Also hin zum nächsten BELL Store und erst mal Angebote checken. Bei den Preisen bin ich fast vom Stuhl gefallen und mein Herz hörte auf zu schlagen. Die haben zwar für alles irgendwelche Pakete (Internet, Telefon und TV), aber so beschissen zusammengestellt, dass die Preise bei entsprechend hoher Bandbreite exorbitant in die Höhe schießen. Im Grunde habe ich mich dann überall für das Basic-Paket entschieden um die monatlichen Kosten niedrig zu halten. 25Mbit Down und 7Mbit Upload reichen mir erstmal dicke…. 4 Stunden hatte übrigens die Installation eines Technikers gestern gedauert. Wahnsinn, was der alles in meiner Wohnung verbaut hat. Da kann ich jetzt wahrscheinlich auch die Funksprüche des Flughafens empfangen…

Nun sitze ich hier also hier auf meinem europäischen Sofa, was mit Sicherheit irgendwo in Asien gefertigt wurde und schreibe diesen ersten Artikel – schaue aus meinem Fenster im 6 Stock auf die kleinen Stadthäuser der Nachbarn. Mir ist nämlich gerade eingefallen, dass während meine Möbel von den Packern in den 6 Stock gewuchtet wurden (Aufzug gibt es, war aber für das Sofa zu klein), eine Nachbarin zwischen Hausflur und Wohnungstüre stand und mich fragte, ob ich meine deutschen/europäischen Möbel übers Internet gekauft hätte um sie mir dann nach Kanada schicken zu lassen. In meinem perfekten Englisch, sage ich natürlich “What the hell…. No, unfortunately not. I just brought them from Germany to Canada…. Sorry Ma’am! Freundlich zog sie wieder von dannen und bisher habe ich sie auch kein zweites Mal gesehen… Gibts hier keine vernünftigen Möbel!?!

Auch wenn meine D800 noch auf sich warten lässt, was mir mit jeden Tag länger tierisch auf die Nüsse geht, habe ich mir schon mal mein neues Objektiv für die Zukünftige besorgt. Es ist das Nikon 16-35mm 1:4G. Da ich mich bereits von meinem alten 17-55mm DX verabschiedet habe, brauche ich natürlich auch ein entsprechendes Weitwinkel an der neuen D800. Warum nicht das 14-24er von Nikon, werdet ihr euch vielleicht fragen. Nun, ganz einfach. Da bekomme ich keinen Filter drauf. Ja, es gibt es zwar diverse Adapter, aber nur für bestimmte Filter. Das ist mir alles viel zu umständlich und das 16er ist auch ne hervorragende Linse. Außerdem ist diese preislich auch viel günstiger.

Ja, die liebe D800. Während Kollege Patrick von neunzehn72.de neben der neuen D4 auch bereits die D800 im Einsatz hat, sitze ich hier im Trockenen. Zunächst wurde als Lieferdatum Ende März anvisiert. Später Anfang und nun Ende April. Jetzt hoffe ich ernsthaft, dass ich sie im Mai in den Händen halten kann, damit ich endlich mein Fotobuchprojekt voran treiben kann…

Ich könnte noch mehr schreiben, aber fürs erste belasse ich es dabei – sonst langweilt ihr euch noch.

Hat einer von Euch eigentlich das 16-3mm im Einsatz!?!

Teile deinen Kommentar auf Facebook

23 Antworten : “Endlich online, der Blick aus dem Fenster und ein neues Objektiv….”

  1. hast du eigentlich probleme mit deinem namen da drueben?
    ich glaub, als kanadier wuerd ich dich immer unter “ronny ritual” abspeichern …
    greetz, ruedi

  2. Saugeil! Freue mich auf viele spannende Berichte aus Kanada!

  3. Langeweile ist so ziemlich das letzte Gefühl, das dein Bericht bei mir auslösen könnte…
    Ich beneide dich, wünsch dir eine tolle Zeit in Kanada und freue mich auf viele Berichte und Bilder.

  4. Huch irgendwie lese ich noch nicht lange genug hier oder mir ist ein Artikel durch die Lappen gegangen – zumindest war ich heute ziemlich erstaunt zu lesen, dass es dich über den großen Teich verschlagen hat.
    Viel Erfolg beim Eingewöhnen und jede Menge tolle Fotomotive wünscht Dir

    Annette

  5. Schön das alles geklappt hat. Werden bestimmt wieder viele super Berichte, freue mich auch schon drauf. Nettes Titelbild übrigends :)

  6. Warte auch auf noch verzweifelt auf die D800…
    Richtige Wahl beim Weitwinkel, wird auch meins sein. Ansonsten wohl noch das 24-70 2.8 obwohl es so verflucht teuer ist…aber alternativen sehe ich kaum. Vielleicht noch das Tamron.
    Na viel Glück auf jeden Fall in Kananda…:) Gruß chris

  7. Christian sagt:

    Bei mir ist es genau umgekehrt … D800 ist eher geliefert worden als gedacht und nun fehlt mir noch das 16-35mm um endlich wieder ein Weitwinkel zu haben :-)
    Freu mich schon drauf … :-)

  8. Gute Wahl bei dem Weitwinkel. Ich habe mir das vor ein paar Monaten auch gekauft und bin voll zufrieden. Bier mir waren auch die meine Filter und die Möglichkeit diese dort anzubringen der Kaufgrund.

  9. Trink ein Molson Canadian für mich und sag Bescheid, wenn Du Dich an “Poutine” gewagt hast :ahh

    Ach und Möbel gab es zumindest 1999 kaum vernüftige, fahr doch ein paar hundert Kilometer zu Ikea nach Montreal? :xx
    Angeblich gab es in Kanada mal ein Ikea was pleite ging, kann man sich das als Hamburger vorstellen???

    • ….mach ich. Den größten Ikea Nordamerikas gibt es jetzt übrigens in Ottawa – nur ein paar KM von mir entfernt. Also wenn man die Massen im Ikea hier anschaut, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass mal einer Pleite gegangen ist. Die haben ja auch Sonntags bis 8 Uhr Abends auf!

  10. Hi Ronny,

    das 16-35 f4 schneidet bei photozone.de an der D200 deutlich besser ab als an der D3. Wo hast du dich über die Linse informiert? Hast du schon ausgiebig selbst getestet?

    VG aus HH

    • Der Martin Hülle hat sie und sonst hab ich mich eigentlich auch nur auf Photozone.de informiert. Getestet habe ich sie mangels fehlender D800 noch nicht. Im Moment hab ich sie an der D300, allerdings bisher mehr gespielt als fotografiert! Kommt aber noch….

  11. Hi, huch, so schnell bist du dort? Schön, dass du gut angekommen bist und die ersten Widrigkeiten erfolgreich gewuppt hast. Ich finde das total spannend, weil wir auch für 2 Jahre im Ausland (Hongkong) waren und ich seitdem sehr interessiert daran bin, wie es anderen geht, die temporär das Land wechseln. Da guckt man auch “Die Auswanderer” u. ä. Sendungen mit anderem Fokus ;-).

    Ich wünsche dir, dass du dich gut einlebt und deine heiss ersehnte D800 endlich geliefert wird. Ist ja total ätzend, wenn man auf einen Artikel, den andere schon seit Wochen nutzen, immer noch warten muss.
    Guten Start in Kanada!

  12. Dein Bericht ist keineswegs langweilig. Ich lese gerne von anderen Leuten, die zeitweise ihr Land wechseln. Besonders die Anfangszeiten sind doch spannend: wenn der Container kommt und die Kisten werden ausgepackt, ist das ein bisschen wie Weihnachten. Und bis man nach einigen Monaten die “Basics” im neuen Land gecheckt hat, besteht man manches kleine Abenteuer.
    Welche fotografischen Themen gehst du denn als erstes an?
    Schreib auf alle Fälle bitte weiter!

    solong – Herr Ärmel

    (PS: wenns dich interessiert, kannst du auf meinem Blog mitverfolgen, wie es hier in Montenegro zugeht, wo ich seit Januar lebe)

    • Montenegro soll ja auch ein wunderschönes Land sein, hab ich zumindest so im in Magazinen schon gelesen.
      Fotografisch gesehen möchte ich mehr in Richtung Street machen.

      • Ist es auch – besonders Natur-/Landschaftsfotografen kommen voll auf ihre Kosten. Ich habe hier einen solchen “Motivationsschub” gekriegt, dass ich mich derzeit beschränke und mich vorrangig mit dem Thema “Strassen-Fotografie” beschäftige…

Einen Kommentar schreiben

Füge ein Bild zum Beitrag hinzu (nur JPEG - max.1MB) | (Infos zum Upload - Richtlinien)

:-D :hmm :yes :8 :lol :? :grrr :cry :ahh :confused :bang :! :-( :xx :abash :love :sleep :argh more »