Fotografie

Fehlermeldung nach Update von Photoshop Creative Cloud Version…

18. Januar 2014

PSCC

Nun bin ich seit knapp zwei Monaten Abokunde der PSCC Version und hatte bisher keine Probleme, bis ich natürlich auf die vor ein paar Tagen veröffentliche Version 14.2 aktualsiert habe. Nachdem Update ging natürlich nichts mehr. Fehlermeldung über ein Problem mit der Patchmatch.dll. Irgendwas mit dem Programmeinsprungsspunkt.

Wie auch immer, jedenfalls ging nichts mehr. Das Problem bei der CC Version ist, dass zwar Installationsdateien abgelegt auf dem Computer abgelegt werden, aber keine Sau weiß wo? Über den Creative Cloud Manager lassen sich ja normalerweise die Programm (jetzt hören sie auf den schönen Namen „Apps) installieren. Nur dieser zeigte mir, dass ich die aktuellste Verions nutze. Das ist schön, dachte ich mir nur kann ich das verschissene Programm nicht öffnen.

Da der technische Kundendienst von Adobe miserabel ist, habe ich erst gar nicht versucht diesen zu kontaktieren. Also ein wenig gegoogelt und siehe da, ich bin nicht der einzige. Zwar sind die Suchergebnisse schon bisschen älter, aber das Problem war das gleiche. Nach einem Update ging nichts mehr. Wieder war es die Patchmatch.dll. In der Regel reicht es, dass man sich die DLL Datei aus dem Internet lädt und ins passende Windows Verzeichnis packt. Nur hat das bei mir nicht geholfen.

Mir blieb also nur übrig PSCC neu zu installieren. Das blöde ist nur, dass es keine Deinstallationsdatei gibt. Mac Besitzer ziehen dagegen ihr PS Icon nur inden Papierkorb (und nein ich werde meine Arbeitstation nicht auf OS umstellen) und fertig ist die Laube. Nun CCleaner hilft hier und dann war auch dieses Problemchen glöst. Danach muss man den Computer neu starten, ansonsten erkennt der Cloud Manager nicht, dass das Programm nicht mehr auf dem System ist.

Nach dem Neutstart wieder den Cloud Manager geladen und siehe PSCC stand zur Installation bereit. Ein Bitte an Adobe! Es doch scheiße, dass ich das gesamte Programm erneut aus der Cloud downloaden muss. Sollte sich nicht noch ein installierbare Version auf dem Laufwerk finden??? Ich habe doch nur die Installation gelöscht und nicht die gepackten Dateien!!

Ganz wichtig ist natürlich, dass ihr eine Sicherheitskopie des Inhalts des Plugin Ordners angelegt. Gerade diejenigen unter euch, die wie ich die Google/Nik Plugins nutzen. Ansonsten bleibt euch nämlich nur der weg über den Downloadlink, welchen ihr mit der Bestellmail erhalten habt. Es kann gut sein, dass der Ordner auch auf der Platte verbleibt, da er ja nicht zum PSCC Installationpaket gehört, aber sicher ist sicher…

PSCC - Plugins

Nachdem jetzt alles wieder funktioniert, noch den Google Ordner in das Plugin Verzeichnis von Photoshop CC kopieren und dann passt die Sache wieder. Achja, wenn ihr das erste Mal PSCC startet, dann schaut doch mal in den Voreinstellungen ob ihr auch die richtige Version geöffnet habt. Es wird auf 64Bit System nämlich auch noch die 32Bit Version installiert. Warum, keine Ahnung. Es kann aber gut sein, dass diese primär auf euren Desktop oder im Startmenü erscheint. Überprüfen könnt ihr das wie schon gesagt in den Voreinstellungen. Einfach mal unter Leistung schauen und wenn da etwas von max. 3-4GB Arbeitsspeicher steht (in der Regel ist euer System ja mit mehr aussgestattet, oder nicht?), dann habt ihr gerade die 32Bit Version geöffnet. Im Programmverzeichnis (nicht im x86 Ordner) auf dem C-Laufwerk dann einfach die PS CC version öffnen und dann nochmals den Check machen. Jetzt dürfte hier deutlich mehr Arbeitsspeicher stehen. Grund ist, dass die 32Bit Version ja nur maximal 4 GB adressieren kann.

PSCC - Leistung

So, dass wars eigentlich schon. Hoffe, ihr habt weniger Probleme mit euer CC Version.

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

16 Kommentare

  • Antwort Christian 18. Januar 2014 um 20:45

    Wie das bei Windows ist weiß ich leider nicht genau, aber auf dem Mac gibt es durchaus eine Deinstallationsroutine, die auch fragt, ob Einstellungen gelöscht oder erhalten bleiben sollen. Findet sich unter Programme/Adobe Photoshop CC oder auch unter Programme/Dienstprogramme/Adobe Installers.

    • Antwort BlogTimes 18. Januar 2014 um 20:59

      Die Frage ist nur, ob bei Einstellungen behalten auch die Fehlerhaften Dateien behalten werden!! Denn dann bringt es ja nichts.

  • Antwort Daniel 18. Januar 2014 um 22:25

    Unter Windows kann mas PSCC wie jeden andere Programm auch löschen, indem man es über die Systemsteuerung -> Programme & Features löscht. Soweit sollte man sich schon auskennen. Dasselbe Problem hatte ich nämlich auch und so bin ich vorgegangen 😉

  • Antwort NilsZ 19. Januar 2014 um 20:27

    Zu den Plugins – gerade die NIK Collection Installation erkennt CC nicht. Hier muss man also zur Zeit eine alte Version haben die man in den Plug-In Ordner kopieren kann …

  • Antwort KPK 20. Januar 2014 um 08:28

    Irgendwie bin ich ja jetzt froh, bei der guten alten Photoshop CS6 Extended Version geblieben zu sein. Das Update, was da vor einiger Zeit mal kam, hat keine Probs verursacht.

  • Antwort Polichronis Moutevelidis 22. Januar 2014 um 17:39

    Oh weh…das hört sich ja alles sehr kompliziert und überhaupt nicht schön an. Ich selbst nutze die neueste PS und Lightroom Version per Mac und hatte damals für unser Büro auch überlegt die Abovariante zu buchen, da wir aber nur Photoshop und Lightroom nutzen wollte ich auch nicht das Komplettpaket und letztlich war es dann auch in der normalen Kaufversion wieder günstiger. Aber hier steckt der Teufel scheinbar ja auch wieder im Detail, denn was macht man in der Zeit, in der Adobe den Fehler sucht ?? Ich drücke dir die Daumen, dass du schnellstmöglich wieder normal arbeiten kannst !!!

    Grüße aus Dortmund

  • Antwort Rheinlaender 23. Januar 2014 um 14:07

    Anachronismus pur!

    ich nutze aktuell noch win xp professional, da laufen auch noch die alten EBV Tools stabil und zuverlässig, Photoshop Elements 2.0, Paint Shop Pro 12 und hochwertige PlugIn Filter, warum muss ich jedes Upgrade mitmachen? Gut, bin nit so der Foto Profi, aber für Präsentationen on Blog vollkommen ausreichend.

    Adobe ist nichts weiter mehr als ein sehr populärer Brand, das operative Geschäft ist mittlerweile genauso miserabel wie der aktuelle Algo Schrott von Google. Genug offenbare Schwächen, die sich die böse Konkurrenz zu Nutze machen kann;-)

    • Antwort BlogTimes 23. Januar 2014 um 17:20

      Man muss natürlich nicht jedes Upgrade mitmachen… Ich nutze 16Gb Arbeitsspeicher und da würde WIN XP schlapp machen. Es auch ein schnelleres Arbeiten möglich. Ich kann während des speicherns weiterarbeiten und muss nicht auf dessen Abschluss warten, usw… Der Fehler im Update ist ärgerlich, aber für mich keine Argument gegen eine Aufrüstung etc.!

  • Antwort Rheinlaender 24. Januar 2014 um 00:51

    es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass die Software Industrie mit der Hardware Sektion Hand in Hand arbeitet, ein Software Upgrade verlangt einen neuen Rechner, bewährte Software läuft nicht mehr auf neuen OS. ich mache diese Verarsche der Industrie nicht mehr mit! Das Beispiel mit Adobe in zhe Cloud zeigt doch allzu deutlich, wohin die Reise geht, den User in eine Abhängigkeit bringen, aus der er nicht mehr ohne weiteres heraus kommt;-)

    vernünftige Alternativen gibt es mittlerweile genug, das sind leistungsfähige Grafikprogramme, die nur einen Bruchteil an Hardware Anforderungen im Vergleich zur aktuell aufgeblähten Adobe Solution benötigen.

  • Antwort Rena 1. April 2014 um 01:50

    Guten Abend,
    ich habe ein eklatantes Problem, was vielleicht nicht ganz unter dieser Thematik passt.
    Da ich in heller Aufregung bin, keine aber auch gar keine Info in google finde, hoffe ich hier auf Hilfe.
    Habe vor einen halben Std. ca die Creative Cloud im Abo von Adobe gekauft. Nun installiere ich gerade Photoshop und mein gesamter desktop inkl. Papierkorb, Starttaste alles aber auch alles ist verschwunden. Das ist doch nicht normal oder? Kann auch mit der rechten Maustaste nix erreichen auf meinen beiden Monitoren.
    Wer kann helfen? Lieben Dank im voraus

    • Antwort BlogTimes 1. April 2014 um 01:58

      Hallo Rena,

      naja, ich bin kein Supportforum und daher würde ich Dir empfehlen dich an den Adobe Support zu wenden. Dir können Dir bestimmt weiterhelfen. Hast du es schon mal mit einen Neustart versucht und/oder die CC deinstalliert?

  • Antwort Rena 1. April 2014 um 09:38

    E N T W A R N U N G

    Nach dem Neustart heute morgen ist alles wieder beim Alten.

    Allen Göttinnen sei Dank.

    Wenn ich könnte, würde ich meinen post löschen.

    LG von Rena

  • Antwort Andrea 9. April 2014 um 07:10

    Hallo,
    vielleicht kann mir auch hier jemand helfen.
    Habe eine gekaufte Version von Photoshop Lightroom und die kostenlose CS2 Version auf dem PC.
    Habe dann die Testversion der Cloud und PS installiert. War mir aber nicht sicher, ob ich sie abonnieren sollte und wollte mir die CS6 kaufen. Habe danach alles (die Cloud und PS) wieder deinstalliert.

    Gestern habe ich mich aber entschieden, das Angebot (PS und LR) zu abonnieren, mich angemeldet und alles fertig gemacht – CS2 habe ich deinstalliert.

    Nach der erneuten Installation der Cloud wird in der Anzeige APPS angegeben, das Lightroom und Photoshop aktuell ist. Aber Photoshop gibt es nicht mehr auf meinem Rechner und wurde auch nicht nochmal neu installiert. Wenn ich versuche über Adobe nochmals zu installieren, komme ich automatisch zu meiner Cloud auf dem Desktop zurück. PS ist aber immer noch nicht installiert und wird weiterhin als aktuell angezeigt.

    Ich habe über mein Programm TuneUp Utilities die Registry und fehlende Verknüpfungen gereinigt, aber auch das hat nicht geholfen.

    Vielleicht kann mir hierzu jemand helfen, bevor ich Adobe kontaktiere.

    LG Andrea

    • Antwort BlogTimes 9. April 2014 um 13:10

      Also würde nochmal CC-cleaner drüber laufen lassen und dann schauen ob es danach installierbar ist. Ansonsten ist der beste Support wohl der von Adobe in deinem Fall.

      • Antwort Andrea 9. April 2014 um 19:05

        Vielen Dank :love

        Adobe hat mir eine Anweisung geschickt, wie ich dies ändern könnte. Sollte eine Datei umbenennen und die Cloud nochmals starten. Hab alles so gemacht, aber leider hat das nicht geklappt. Hab mir dann den CC-Cleaner drüber laufen lassen und siehe da – nun konnte ich PS endlich installieren. Vielen Dank!!!

        • Antwort BlogTimes 9. April 2014 um 19:33

          Vielleicht sollte ich bei Adobe anfangen… 😉

    Kommentar verfassen