Equipment, Fotografie, Nachgedacht

Fotogeschäft oder Online-Händler?

4. November 2011

Immer wenn es um den Kauf von Fotografie-Equipment geht, dann stelle ich mir die Frage ob ich es online im Internet oder im Fotogeschäft meines Vertrauens kaufen soll.

Für mich spielen hier drei Faktoren eine Rolle. Was will ich kaufen? Wie teuer ist es und brauche ich es sofort? Nach diesen Kriterien wähle ich dann entweder den Online-Kauf oder eben den Kauf im Fotogeschäft. Die drei Faktoren hängen natürlich irgendwie zuammen. Wenn ich zum Beispiel ein neuen Kamerabody kaufe, dann mache ich das in erster Linie im Fotogeschäft. Klar, das dieser einen höheren Preis verlangt als der Online-Händler, allerdings habe ich zum einen in Sachen Garantie ein persönlichen Ansprechpartner und zum anderen kann ich mein gebrauchtes Equipment eintauschen und auch über den zu erwartenden Preis verhandeln. Zudem erhalte ich in einem guten Fotogeschäft auch eine ausführliche Beratung.  Das kann ich bei einem Online-Händler nicht. Hier würde mir der persönliche Kontakt fehlen, für den ich aber gerne bereit bin ein wenig mehr zu bezahlen.

Für den Kauf bei einem Online-Händler spricht in der Regel der günstige Preis. Diesen nutze ich hauptsächlich wenn ich Zubehör, wie Foto-Taschen, Akkus, Speicherkarten, Stative, Kugelköpfe usw… kaufen möchte. Da ich hier keine Beratung benötige – dank des Internets und der zahlreichen Webseiten (Blogs…:-)) bin ich hier bestens bedient.

Es gab lange keine neue Umfrage auf BlogTimes. Daher will ich diesen Beitrag dazu nutzen und wissen wie ihr das Ganze seht. Zwar bin ich mir bewußt, dass man die Umfrage nicht auf nur zwei Auswahlmöglichkeiten reduzieren sollte, aber es geht hier ja nur um die grobe Richtung. Ihr könnt natürlich und das würde mich freuen, eure Wahl mit Hilfe der Kommentarfunktion differenzieren – Kamera und Objektive im Fachgeschäft; Zubehör beim Online Händler oder aber euch geht es allein um den besten Preis?!

[poll id=31]

Ach ja, bevor ich es vergesse. Wenn ihr in eurer Stadt einen Tipp für ein gutes Fotofachgeschäft oder aber auch einen guten Online Händler (außer Amazon) kennt, dann nur zu! Für Hamburg habe ich schon mal einen Tipp – Photohaus Colonnaden, selten so viel Service am Kunden gesehen.

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

14 Kommentare

  • Antwort lichtbildwerkerin 4. November 2011 um 14:59

    Ich habe mit Fachhändler abgestimmt, obwohl ich eigentlich fast alles online und am liebsten über die Amazonen bestelle. Warum? Weil ich gerade umdenke. Wir haben ja nun Foto-Gregor in der City und die Mitarbeiter dort sind kompetent, beraten gut und man kann immer ein bisschen handeln. Sie sind sich der Konkurrenz im Netz bewusst und ich habe bisher nicht mehr bezahlt als bei den Amazonen. Die letzten Teile (übrigens jüngst dann doch die D700 🙂 ) habe ich bewusst dort gekauft und werde es in Zukunft auch weiterhin tun. Es ist ein gutes Gefühl, die teuren Teile selbst nach Hause zu tragen. Und wenn dann mal etwas defekt ist, kann ich da kurz hinfahren.

    • Antwort BlogTimes 4. November 2011 um 15:03

      Den letzten Satz kann ich voll und ganz unterstreichen…gerade aus dem Grund zum Fachhändler….

  • Antwort Felix 4. November 2011 um 15:30

    Ich selbst kann die Frage nicht eindeutig beantworten.
    Klar ausschließen kann ich dass ich bei einem noname Onlinestore kaufe. Da dort doch wirklich immer ungewiss ist was bei einem Defekt passiert.

    Zur Recherche gehe ich regelmäßig zum Händler oder Geschäft … ja „Fach-“ lass ich weg da ich lediglich zu Mediamarkt und Saturn gehe um die Sachen selber in der Hand zu haben. Jedoch stellt man während der Gespräche fest dass man selber um einiges mehr Ahnung der dinge hat als der Verkäufer dort. Wenn der Preis passt wird es dort geholt, ansonsten im Internet bei Amazon … bei beiden Anlaufstellen ist der Service gut.

    Also noch einmal in 2 Worten: Beratung und Test Lokal und dann entscheidet nurnoch Preis und Service.

  • Antwort Jan 4. November 2011 um 23:17

    Ich habe ebenfalls für Fachgeschäfft abgestimmt. Warum?

    Im Fotofachgeschäft bekomme ich vor Ort eine umfassende Beratung, kann Ausrüstungsgegenstände wie Linsen oder Bodys in die Hand nehmen und habe immer einen fachkundigen Ansprechpartner.
    Teures Equipment (Linsen, Kameras, Stative etc.) werden immer im Geschäft gekauft. Informieren kann man sich ja über alles im Internet, kaufen tue ich dort aber auch nur den Kleinkram.

    Ich habe mir zum Beispiel vor 5-6 Monaten ein Cullmann Stativ mit Manfrotto-Kopf im Fachgeschäft gekauft. Da beide Teile irgendwie nicht miteinander harmonierten waren innerhalb von 7 Tagen, 3 Besuche im Geschäft von nöten. Hätte ich das Zeug bei Amazon gekauft hätte der dreimalige Umtausch sicherlich Wochen-Monate gedauert.

    Das ich im WWW etwas weniger bezahle ist zwar schön und gut, aber kompetenten und umfassenden Service gibt es nur vor Ort und eben dieser besagte Service ist mir persönlich besonders wichtig.

    Schönen Abend noch

  • Antwort Jürgen B. 5. November 2011 um 10:49

    Ronnie sagt: Zudem erhalte ich in einem guten Fotogeschäft auch eine ausführliche Beratung.
    Jan sagt:Im Fotofachgeschäft bekomme ich vor Ort eine umfassende Beratung.
    Ja, wo ist es denn, das gute Fachgeschäft mit ausführlicher Beratung? 80 Kilometer entfernt in Hamburg! Ergo: Ich kaufe alles online. Übrigens mit sehr guter Beratung!

    • Antwort BlogTimes 5. November 2011 um 17:15

      Das ist natürlich schade, dass es bei Dir kein gutes Fachgeschaft gibt. Dafür 80KM zu fahren, würde ich natürlich auch nicht.

  • Antwort hiacynta jelen 6. November 2011 um 17:56

    Also ich bevorzuge ganz klar den Onlinehändler.
    In der Regel weiß ich genau, was ich will und habe dies auch schon bei Freunden ect. schon getestet und von daher brauche ich die Beratung des Händlers vor Ort nicht.
    Einmal habe ich mir ein Objektiv beim Händler gekauft und er wollte mir irgendetwas anderes andrehen…

  • Antwort Jan 6. November 2011 um 18:36

    Für diejenigen die aus dem Hamburger Raum kommen kann ich Calumet in Bahrenfeld sowie Wiesenhavern in der Mönkebergstraße empfehlen.
    Bei beiden fühle ich mich sehr gut beraten und bin mehr als zufrieden

    • Antwort BlogTimes 6. November 2011 um 20:11

      Die Beratung ist bei Calumet sehr gut, aber in Sachen Preisgestaltung eine Apotheke. Wiesenhavern kenne ich gar nicht. Da Schau doch mal vorbei.

  • Antwort Schelter 7. November 2011 um 12:20

    Na du bist ja lustig! Stellst selbst fest, dass das WO von dem WAS abhängig ist, und du selbst sowohl Online- als auch Fachgeschäfte nutzt, eben je nach dem was du kaufst, und bietest dann doch nur 2 Möglichkeiten an….
    Wenn ich also ein Kamerabody nur einmal pro Jahr (oder 2 Jahre) kaufe, und zwar im Fotogeschäft, die Akkus, Speicherkarten, Kabel dafür jeden Monat beim Online-Händler, wo kaufe ich dann überwiegend ein?! Geht es nach Anzahl – müsste ich für Online-Händler abstimmen, geht es nach der ausgegebenen Geldsumme – würde das Fotogeschäft gewinnen.
    In dem Sinne ist die Abstimmung für die Katz, und ich enthalte mich…

    • Antwort BlogTimes 7. November 2011 um 13:07

      Aus diesem Grund gibt es ja die Kommentarfunktion. So wählt man zum Beispiel den „Online Händler“ und schreibt im Kommentar, dass dies nur für Zubehör gilt….Ausnahme zum Beispiel Kameras.

      Wie ich auch schon im Beitrag geschrieben habe, gibt es natürlich mehr als nur zwei Möglichkeiten. Es ist nur eine grobe Richtung…viel besser kann man das mit einem Kommentar differenzieren. Hast du ja auch gemacht….:-)

      • Antwort Schelter 9. November 2011 um 13:28

        Die Kommentare liest sich nachdem die Umfrage vorbei ist, keiner mehr durch 😉 da steht dann nur noch, dass viel mehr Leute bei den Online-Händlern kaufen statt beim Fachgeschäft, dabei ist aus den Kommentaren ersichtlich dass es nicht wirklich so ist. Das Ergebnis ist verfälscht, die Aussage verzerrt, und die Umfrage für die Katz 😉

  • Antwort Frank 8. November 2011 um 14:27

    Eindeutig Fachhandel. 😉
    Beratung bräuchte ich als Berufsfotograf nun wirklich nicht, könnte also getrost im Internet kaufen, aber darum geht es mir nicht, der Ansprechpartner vor Ort ist mir per Augenkontakt immer noch lieber.
    Von den Fachgeschäften möchte ich allerdings die beiden „Geil & Blödmärkte“…ihr wisst schon wen ich meinene …. ausdrücklich ausschliessen, dort kaufe nur wenn es um Leben oder Tod geht. :argh
    Die Story der lichtbildwerkerin kann ich nur bestätigen,ich habe beim Foto Gregor in Köln meinen D 700 Body im März 2011 für 1927,- € gekauft, will heissen ich habe mein Baby direkt in Empfang genommen und das zu einem Preis der um gute 60,-€ unter jedem damaligen Internetpreis lag, was will man mehr. :lol
    Anders sieht die Sache bei Zubehörteilen aus die ich in Deutschland bei keinem Fachhändler bekomme, aber da kaufe ich dann auch bei Online Händlern die im Prinzip Ableger eines Kameraladens im entsprechenden Land sind und nicht bei reinen „Palettenschiebern“.
    Es gibt so ziemlich in jedem größeren Ort einen guten Fachhändler der fast immer knapp über oder gleich „teuer“ wie Online Angebote ist, aber mit dem Vorteil das ich direkt einen Ansprechpartner hinter der Ladentheke habe und ausserdem lebt von meinem Geld vielleicht auch ein Angestellter, auch wenn die Gewinnspannen gerade im Hardwarebereich verschwindend gering sind.
    Achja wenn wir schon Namen nennen wie Gregor in Köln, dann kann ich in Aachen Audiophil und in Düren Topfoto nennen …. für die unter euch die in der Gegend wohnen und immer einen guten Fachhändler gesucht haben. Nein ich bekomme keine Provision, habe dort gute Erfahrungen gemacht. :hmm

  • Antwort Ich kaufe mein Equipment online. | visuelleGedanken.de 2. Dezember 2011 um 10:08

    […] Ronny wollte von seinen Lesern wissen wo sie ihr Fotoequipment kaufen. Fotogeschäft oder doch eher online?Ich gehöre zu der Gruppe, die nahezu alles online kauft. Ich fühle mich in Fotogeschäften oft nicht gut beraten und habe mich vorher auf andere Art und Weise eh schon so schlau gemacht1, dass ich beim Kauf genau weiß, was ich haben will – und dann ist online schlichtweg günstiger und dank Amazon auch in 1 bis 2 Werktagen bei mir ohne, dass ich auch nur einen Finger hätte krümmen müssen. […]

  • Kommentar verfassen