Dies und Das, Fotografie

Fotozubehör von Novoflex ist…

5. Mai 2011

… einfach hochwertig verarbeitet und bietet vor allem präzise Einstellmöglichkeiten.

Erste Gehversuche mit dem neuen Equipment (Kugel- und Panoramköpfe) zeigen mir eindeutig, dass ich die letzten Jahre nicht unbedingt das falsche, aber auf jedenfall nicht das wertigste und funktionalste Equipment benutzt habe. Ein gutes Beispiel ist mein derzeitiger Kugelkopf, der FLM Centerball 38FT. Fairerweise muss ich hierzu sagen, dass dieser Kopf aus dem Jahr 2007 stammt und mit Sicherheit bereits überarbeitet wurde – das hoffe ich zumindest.

Wenn nicht, dann würde ich dieses „Made in Germany“ Produkt nicht mehr kaufen. Grund ist ein leichtes, aber stark störendes „Absacken“ des Kopfes nach erfolgter Arretierung der Kamera und dabei benutze ich keine 400mm Tüte auf der Kamera, sondern ein moderates 17-55mm Standardobjektiv mit einer Nikon D300. Gerade wenn man seinen Bildausschnitt so präzise wie möglich wählen möchte, ist diese „Fehlfunktion“ nicht gerade förderlich.

Daher freue ich mich besonders auf die Leihgaben von Novoflex, welche uns beim „Iceland 2011“ Projekt begleiten werden. Hier müssen sie sich den wechselnden Wetterbedingungen stellen und können ihre umworbene Funktionalität beweisen.

Zum Einsatz kommt der Kugelkopf Novoflex Classic Ball 3 in Verbindung mit der Schnellkupplung Q=Base und der Novoflex QPL1 Wechselplatte . Letztere wird an die Kamera geschraubt. Die faszinierende Landschaft Islands wollen wir auch in Form von Panoramaufnahmen festhalten. Wir verwenden dazu das klassische System (VR-System II ) von Novoflex, welches hauptsächlich aufgrund des relativ geringen Gewichtes ausgewählt wurde. Vorab habe ich bereits den Nodalpunkt ermittelt und in Abhängigkeit verschiedener Brennweiten bestimmt. So steht dem Fotografieren jetzt nichts mehr im Wege. Ich bin wirklich auf diese Aufnahmen gespannt!

Weil wir gerade beim Thema sind. Welche Stativköpfe benutzt ihr so? Postive wie auch negative Erfahrungen würden mich interessieren.

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

7 Kommentare

  • Antwort Hochzeitsfotograf Düsseldorf 5. Mai 2011 um 18:05

    Ich selber benutze einen (alten) 3-Wege-Kopf von Manfrotto. Ab und zu darf ich mal mit einem Magic Ball spielen. Sehr genial, sehr schnell, allerdings nicht wirklich hochformattauglich.

  • Antwort Martin Hülle - Blog 5. Mai 2011 um 20:35

    Ich nutze einen Kugelkopf von Cullmann aus der Magnesit-Serie. Allerdings schon ein älteres Modell und keinen aus der aktuellen Reihe. Trotzdem bin ich mit dem ganz zufrieden, wobei die neueren einen noch besseren Eindruck machen. In Kürze muss sich der Kopf nochmal in Norwegen bei Landschaftsfotos beweisen … ich bin sonst nicht so der „Stativ-Typ“. Apropos Stativ: Das ist ein Carbon-Modell von Velbon.

  • Antwort Reiner 6. Mai 2011 um 05:51

    Hallo,
    ich hatte mal nen Magic-Ball, wegen Hochformatuntauglichkeit wieder verkauft. Ansonsten sind Novoflex – Produkte sehr gut, aber das spiegelt sich im Preis wieder.:-(
    Jetzt benutze ich, wie Martin, auch einen Cullmann Magnesit und bin zufrieden damit. Mein liebstes Stativ ist das Velbon Sherpa Pro CF 640.
    Bin schon sehr gespannt auf deine Panoramen!

    Viel Spaß auf Island, Reiner

  • Antwort Nils 6. Mai 2011 um 09:12

    Schaut euch das Arca kompatible System, das ist einfach super.
    Wichtig ist auch das die Platte an der Kamera fest sitzt,
    universal-Platten tun dies meistens nicht.

    Grüße Nils

  • Antwort Thomas Brotzler 7. Mai 2011 um 09:37

    Meine Ausrüstung ist von Manfrotto. Nach Versuchen mit verschiedenen Kugel- und Dreiwegeköpfen habe ich mir ein Herz (und etwas tiefer in die Tasche) gefaßt für einen Getriebeneiger …

    Der MA 405 Pro Digital ist sehr stabil, auch bei meinem Canon-Vollformat mit Telebrennweiten sackt nichts ab. Die Position läßt sich wunderbar fein ausrichten und über die Dearretierung wiederum schnell wechseln.

    Nur die eingebauten Wasserwaagen scheinen mir nicht ganz exakt anzuzeigen – ein Problem, welches auch bei vielen anderen Köpfen beschrieben wird. Hier verwende ich in der Regel noch eine Libelle auf dem Blitzschuh und richte die entscheidenden Linien zusätzlich in der vergrößerten Monitorvorschau nach Spiegelvorauslösung aus.

  • Antwort Zurück... | BlogTimes - Fotografieblog 25. Mai 2011 um 21:54

    […] ihr sicherlich noch wisst, hatte ich auf der Reise Fotografie-Zubehör von Novoflex dabei. Ich kann Euch sagen, dass war teilweise ein extremer Outdoor Test für alle […]

  • Antwort Rückblick 2011 – Was dieses Jahr so alles passiert ist... | BlogTimes - Fotografieblog 21. Dezember 2011 um 10:22

    […] betagten D300 in das Abenteuer stürzen. Ah, Stopp – stimmt nicht ganz! Stativ und Stativkopf Hersteller Novoflex stellt mir leihweise einen Panoramakopf und einen neuen Kugelkopf für die Islandaufnahmen zur […]

  • Kommentar verfassen