Dies und Das, Fotografie

Ich verschenke Acronis True Image Lizenzen…

14. Dezember 2013

Acronis True ImageEs weihnachtet mal wieder und zwar für alle PC-Besitzer. Ich habe von Acronis Lizenzen für meine BlogTimes Leser bekommen und die möchte ich quasi als kleines Geschenk an euch weitergeben. 

Ich selbst nutze zwei Betriebsysteme  (also auch Apple) und gerade bei Windows kommt man an einer vernünftigen Backup Software nicht vorbei. Wir wissen ja alle wie besch… die Hauseigene Lösung ist. Gerade wenn es um die Wiederherstellung geht oder aber die Sicherung auf externe Geräte oder in die Cloud ist Windows einfach unterlegen. Da ich meine Aufnahmen ausschließlich mit einem Window-7 Rechner bearbeite, weiß ich gar nicht so recht ob mit der 8ten Version hier eine Verbesserung geschaffen wurde.

Wie dem auch sei, Acronis hat mir vier Lizenzen zur Verfügung gestellt, die ich an meine BlogTimes Leser verlosen kann. An dieser Stelle sei gesagt, dass ich normalweise auf solche Deals nicht eingehe, weil diese Art der Anfragen in der Regel nichts mit Fotografie zu tun haben. Bei Acronis habe ich mal ein Auge zugedrückt, aber auch nur weil ein Backup der eigenen Aufnahmen heutzutage einfach super wichtig ist. Sicherlich speichert ihr schon die allermeisten Bilddateien, aber ich persönlich finde eine Gesamtlösung einfach komfortabler. Ich muss so nicht ständig darauf achten, ob ich schon gesichert habe oder nicht.

Wer von eine Lizenz möchte, der schreibt mir einfach in den Kommentaren wie aktuell euer Backup aussieht? Speichert ihr einzelne Dateien oder lasst ihr das schon automatisch per Software laufen? Bis zum kommenden Montag könnt ihr mitmachen, dann wähle ich die vier Gewinner…

Acronis True Image 2014 gibts auf Amazon für knapp 40 Euro..

So, vielen Dank fürs Mitmachen – alle Lizenzen sind vergeben…

 

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

40 Kommentare

  • Antwort Canica 14. Dezember 2013 um 07:18

    Ich sichere momentan über eine externe Festplatte. Ich hoffe, falls ich nicht gewinne, deren Kapazität reicht noch ne Weile. Aber wer will schon sparsam fotografieren…

  • Antwort Andy 14. Dezember 2013 um 08:26

    Hin und wieder wenn ich einmal daran denke stecke ich meine Backup Platte an. Dann werden alle wichtigen Daten kopiert. Automatisiert wäre wohl aber die sicherste Angelegenheit. Denn sind wir mal ehrlich, wie häufig denkt man an ein Backup wenn das System einwandfrei funktioniert? 😀

  • Antwort lionking 14. Dezember 2013 um 09:06

    Gesichert wird noch alles per Hand auf ext. Platte :grrr

  • Antwort Julian 14. Dezember 2013 um 09:30

    Hi Ronny,
    Im Moment läuft mein Backup noch Manuell, also je nach Lust und Laune wird alles auf eine NAS gesichert.
    Wenn ich dann noch Lust habe kommt das ganze zusätzlich auf eine externe Festplatte.
    Gruß
    Julian

  • Antwort Torsten 14. Dezember 2013 um 10:35

    Benutze hier auf dem WIN7 PC zur Zeit HardlinkBackup – funktioniert im Grunde, ist aber leider „nur“ eine Teillösung für bestimmte Verzeichnisse mit viel Handarbeit und immer der Sorge etwas übersehen zu haben. Hätte gern ein „Sorglos“ Tool wie auf dem Macbook ….

  • Antwort Florian Roth 14. Dezember 2013 um 10:39

    Hallo,

    Ich nutze das (in der Tat beschissene) Windows-System und speichere in unregelmäßigen Abständen meine wichtigen Dateien auf eine externe Festplatte.
    Ein besseres System wäre besser 🙂

    Herzliche Grüße,

    Florian

  • Antwort Ralf Höhne 14. Dezember 2013 um 10:55

    Sichere automatisch stündlich mit Time Machine auf eine externe Festplatte.

  • Antwort Jürgen 14. Dezember 2013 um 11:21

    Hallo

    Ich mache im Moment nur manuelle Backups vom NAS (gespiegelte Platten)auf eine externe Platte. Mit SyncToys bin ich nicht zurechtgekommen, das Synology-Backup-Programm konnte ich mangels geeigneter Platten noch nicht ausprobieren.

    Aber das ändert sich hoffentlich bald 🙂

    Gruß
    Jürgen

  • Antwort andreas 14. Dezember 2013 um 12:35

    Ich bin der Schrecken jedes Sicherheitsfanatikers:
    Ich habe (noch) einen MacMini dessen SSD ich per Time Machine auf eine kleine USB-HDD sichern lasse. Alles andere liegt auf einem WD-Firewire-Gehäuse, welches die Festplatten spiegelt.
    Sollte dort was abrauchen: Ich besitze eine gute Wiederherstellungssoftware.
    Da mir sowas schon fast regelmäßig passiert, habe ich seit Jahren eine gute Übung in der Nutzung dieser Software, welches zuverlässig alles wieder hervorzaubert. ;o)

    Das Paket würde mich jedoch interessieren, da ich mich wohl von Apple-Produkten
    verabschieden werde und zumindest für Windows-Welt noch überhaupt nichts kenne…

  • Antwort Georg 14. Dezember 2013 um 13:16

    Dokumente, Bilder und Musik sichere ich etwa alle 2-3 Wochen auf externe Platten, mit Hilfe vom Total Commander synchronisiere ich die Verzeichnisse. Hat den Vorteil, das aussortiertes Gerümpel auch aus dem Backup verschwindet. Wenn viel Neues dazukommt, dann natürlich auch mal zwischendurch.
    Das System sollte ich eigentlich mit ’ner BackUp-Lösung sichern, doch nutze ich zur Zeit ’ne 8.1er Preview, ich muss also sehr bald das System eh neu aufsetzen.

  • Antwort Thomas 14. Dezember 2013 um 13:21

    Seit ich auf Windows 7 umgestellt habe, habe ich noch nicht in eine aktuelle Acronis Version „geupgradet“ momentan erledige ich das manuell mit einer „Freeware“. Die letzte Sicherung 1 von 3 war gestern. Noch so gerne hätte ich das ganze einfacher und automatisiert.
    Freundliche Grüsse Thomas

  • Antwort Günter 14. Dezember 2013 um 13:31

    Kommt ganz darauf an, die Bilddaten aus Lightroom werden gleich beim Import auf eine zweite Festplatte gesichert. Meine restlichen Daten laufen noch manuell. :confused

    BG
    Günter

  • Antwort Sven 14. Dezember 2013 um 13:50

    Halbautomatisch mit NAS und Robocopy.

    -10-

  • Antwort Lukas 14. Dezember 2013 um 13:56

    Bei mir wird noch alles händisch auf extra Festplatten gesichert. Ist definitiv nicht die sinnvollste Variante. Bis jetzt konnte ich mich aber noch zu keiner anderen Lösung aufraffen. Zum Glück ist bis jetzt nichts passiert 😀 (Ich weiß…ziemlich blauäugig wenn ich mir das grad selbst vor Augen führe. Danke auf jeden Fall fürs drauf aufmerksam machen)

    LG Lukas

  • Antwort DocMaowi 14. Dezember 2013 um 14:13

    Ich gestehe ich bin eine Backup Schlampe und nun ist die Vorweihnachtszeit versaut weil ich an mein eigenes Festplattenchaos denken muss…. :cry

    • Antwort BlogTimes 14. Dezember 2013 um 14:21

      Geiles Wort – Backup Schlampe!!! 😉

  • Antwort Volker 14. Dezember 2013 um 14:45

    Hallo,

    ich sichere momentan auf ein gespiegeltes NAS Laufwerk. Ich kopiere die Ordener manuell

    Gruss

    Volker

  • Antwort Jakob 14. Dezember 2013 um 17:37

    Ich habe 2x2tb festplatten in einem case in meinem rechner und sichere dort von hand 2 kopien meiner bild-dateien…die acronis software würde mir da schon helfen 😉

    lg
    jakob

  • Antwort Jens 14. Dezember 2013 um 17:43

    mhh, keine Ahnung ob der erste Komentar auftaucht.
    Ich sichere die beiden letzten Jahre auf zwei interene Festplatten und dann ab und an mal alle aktuellen zusätzlich auf einer externen. so habe ich dann nach und nach alle auch auf der externen, die ich nur sporadisch anschalte. Habe als Backup-Software für das System eine abgespeckte WD-Version drauf.
    Gruß
    Jens

  • Antwort Lutz 14. Dezember 2013 um 17:44

    Ich sichere immer noch manuell auf einer externen Festplatte und das nicht gerade regelmäßig. Wäre Zeit mit einem richtigen Backup zu beginnen.

    Beste Grüße

    Lutz

  • Antwort Stefan 14. Dezember 2013 um 18:40

    Hallo,

    ich mache derzeit kein Backup.

    Gruß,
    Stefan

  • Antwort Michael 14. Dezember 2013 um 18:48

    Täglich automatisch meine wichtigen Daten und meine Lightroom-Katalogeinstellungen über True Image 2013.
    Alle paar Wochen das System und meine Fotos.
    Alles aufs NAS.

    Schönes Restwochenende

  • Antwort Boris 14. Dezember 2013 um 18:58

    Ich sichere mein System über Timemaschine auf ein Nas. Sehr komfortabel!
    Meine Freundin ist immer neidisch mit ihrem Win8! Ihre Daten sichere ich manuell auf einer externen Platte! Da wäre aber mal eine vernünftig funktionieren Lösung sinnvoll!

  • Antwort Chris 14. Dezember 2013 um 20:33

    Ich vergleiche den Bestand der Daten zwischen meiner Arbeitsplatte (wo alle neuen Bilder erstmal raufkommen) und der Sicherungsplatte zu vergleichen und um dann neue Bilder entsprechend zu sichern. Automatisch wäre das natürlich schon etwas toller…

  • Antwort Lars 14. Dezember 2013 um 21:47

    ….noch alles per Syncsoftware auf ne externe Platte…automatisiert wäre schon schön…;-)

  • Antwort Willi 14. Dezember 2013 um 21:58

    Hallo,
    ich sichere meine Daten auf eine externe Festplatte. Dies erfolgt leider in recht unregelmäßigen Abständen, immer dann wenn ich mal dran denke ;-(
    Alle halbe Jahre mache ich aber auch ein Full-Backup meines gesamten Systems.

  • Antwort Robert Borgstädde 14. Dezember 2013 um 23:34

    Ich sicher alles jede Woche, einmal auf einem zweiten Laufwerk zusätzlich noch auf einer Externen Festplatte, ich ich nicht zu hause aufbewahre.

    Gruß
    Robert

  • Antwort ReGina 15. Dezember 2013 um 01:04

    Ich sichere täglich „geplant“ auf eine zweite eingebaute Festplatte – das System per Backup (inkrementell und wöchentlich vollständig) und synchronisiere meine Dateien (mit der Freeware „Create Synchronicity“). Alle 1-2 Monate sichere ich das Ganze (manuell angestoßen) auch auf eine in der Zwischenzeit außerhalb meiner Wohnung gelagerten Festplatte…
    Mit True Image erhoffte ich mir, auch Synchronisierungen im Netzwerk vornehmen zu können…
    Angenehmen 3.Advent
    Regina

  • Antwort Christian 15. Dezember 2013 um 06:06

    Also mein Backup gibt es praktisch nicht… Wenn die Bilder fertig sind exportiere ich den LR Katalog auf eine externe Festplatte. Mehr Sicherheit gibt’s bei mir noch nicht :/

  • Antwort Christian Schatzer 15. Dezember 2013 um 10:36

    Nur Manuell.. wusste garnicht das es Automatisch auch geht -21-

  • Antwort Jan 15. Dezember 2013 um 12:01

    Ich sichere täglich meine komplette Festplatte automatisiert.
    Habe mir dafür extra einen Laptop angeschafft, der Platz für 2 Festplatten hat.
    Dies ist meine Lehre aus der Vergangenheit und nicht regelmäßiger Datensicherung… :ahh

  • Antwort Sabine 15. Dezember 2013 um 13:20

    Ich sichere immer noch manuell auf 2 externe Festplatten – ist aber ganz schön mühselig. Muß mich dringend um eine automatiserte Lösung kümmern…

  • Antwort Stefan 15. Dezember 2013 um 23:55

    Ich sichere seit Jahren nicht mehr. Einzig für Fotografien verwende ich eine NAS zur Auslagerung.

  • Antwort czoczo 16. Dezember 2013 um 01:13

    Backup…schönwärs . Ich 3TB Festplatte wo ich meine Bilder und wichtige Dokummente habe mit dem Risiko wen ein mall die Festplatte kaput geht ….ich will darüber nicht sprechen was dann passiert . System Partition wird durch Windows mit wiederherstellungs Punkten gesichert allerdings dadurch das ich auch ZoneAlarm benutze ist das wiederherstellen fast unmöglich . ZoneAlarm Blockt einfach alles 🙁
    So eine Acronis Lizenz hätte mir bestimmt Gut geholfen um Sicherheit meiner Bilder und Systems zu erhöhen .

  • Antwort Hannes 16. Dezember 2013 um 11:10

    Ich sichere per „Dsynchonize“ auf eine externe Festplatte. Ich sichere da allerdings keine Versionen und bin nur vor einem Totalverlust sicher.

    Ciao
    Hannes

  • Antwort Uwe 16. Dezember 2013 um 20:53

    Ich sichere beim Überspielen der Fotos auf den PC gleichzeitig auf externe Festplatte. Die bearbeiteten Fotos eher unregelmäßig.
    Uwe

  • Antwort Johannes Rodewald 17. Dezember 2013 um 11:46

    Aktuell habe ich keine Lösung für Windows und versuche die Daten auf dem NFS zu speichern. Die Apple Rechner nutzen Time Machine.

    Gruß,

    Johannes

  • Antwort frog 23. Dezember 2013 um 13:22

    Ich bin da ein bisschen „paranoid“. Meine Bilder sichere ich immer am Montag auf eine externe HD mit „FreeFileSync“. Die HD wird Offsite (an meiner Arbeisstelle) aufbewahrt. Eigentlich sind es zwei HD und es wird immer: A -> B -> A -> …. das Backup gemacht. Bilder die noch nicht gesicher sind, kommen kurze Zeit als Backup in die Dropbox (von Hand).

  • Antwort ReGina 2. Januar 2014 um 14:40

    Super, frohes neues Jahr und ganz herzlichen Dank – ich freu´ mich sehr über den Gewinn einer der Acronis-Lizenzen! 🙂
    Glückliches 2014
    Regina

  • Kommentar verfassen