Fotografie

Impossible Projekt – Der neue Color-Polaroidfilm

9. August 2010

Impossible Projekt bringt nach dem Erfolg des neuauferlegten S/W Polaroid die Color-Filmversion auf den Markt.

Um den neuen Film ausgiebig zu testen, bietet der niederländische Hersteller das Starterpaket (2+1) zum Preis von 40 Euro an. Erste Eindrücke sind sehr positiv.

Gerade die Sofortbildfilmliebhaber unter Euch dürfte diese Neuigkeit freuen. War bis dato doch nur die schwarzweissbild-Version erhältlich. Wie auch die S/W Version des Film, ist auch der Farbfilm mit den Kameras SX70 und der 600er Serie kompatibel. Wie der Hersteller auf seiner Seite beschreibt, gibt es aber ein paar Punkte im Hinblick auf die Handhabung zu beachten.

Der Farbfilm ist sehr empfindlich und sollte die ersten 10 Sekunden sehr wenig bis kein Licht erhalten. Für Neueinsteiger in Sachen Sofortbild gibt es eine schöne bebilderte Anleitung wie mit dem Film umzugehen ist.

Ich selbst besitze keine Polaroid, bin aber fasziniert von den Aufnahmen, die so mancher zaubern kann. Immerhin handelt es sich bei jeder einzelnen Aufnahme um ein Unikat. Wer übrigens eine Polaroid sein eigen nennt und schon den Farbfilm erworben hat oder noch erwerben wird, der kann noch bis zum 16.08.2010 an einem vom Hersteller ausgeschriebenen Wettbewerb teilnehmen. Die 20 Gewinner werden zu „official test user“ und bekommen ausreichend Freifilme und erhalten zusätzlich die Möglichkeit im Rahmen von internationalen Ausstellungen ihre Arbeit zu präsentieren.

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

3 Kommentare

  • Antwort Steffen 9. August 2010 um 22:53

    Klingt spannend. Da schau ich gleich mal 🙂

  • Antwort Wojciech 12. August 2010 um 08:52

    Ich hab hier eine SX-70 die darauf wartet endlich mal benutzt zu werden. Aber bei den Preisen schlackern mir immer noch die Ohren. Ich hoffe der Preis pendelt sich eines tages ins bezahlbare ein 😀

    • Antwort Ronny (BlogTimes) 12. August 2010 um 10:54

      Wobei ich die Preise für das Starterpaket in Ordnung finde. Immerhin befindet sich das ganze Projekt noch am Anfang.

      Später werden die Filme bestimmt günstiger.

    Kommentar verfassen