Dies und Das

Mein Weg zum iPad 2

26. März 2011

Heute Morgen im Apple Store Hamburg ist es passiert. Eines der wenigen in Deutschland erhältlichen Apple iPad2 hat einen neuen Besitzer.

Eigentlich hatte ich schon nicht mehr daran geglaubt eines der begehrten Geräte mein Eigen zu nennen. Wie es dazu kam und warum ich durch Zufall genau meine Wunschkonfiguration (32GB Version – nur WiFi) erhalten habe, könnt ihr in den nächsten Zeilen lesen.

Freitag 25.03.2011 – 16:00 Uhr

Da ich mich nicht zu den Menschen zähle, die für eine technische Spielerei mitten in der Nacht aufstehen oder sogar wie in Hamburg bereits seit Donnerstag Abend vor dem Apple Store ausharrten um ein Gerät zu bekommen, machte ich mich gemächlich am Freitag gegen 16:00 Uhr zum nächsten Apple Reseller auf. Mein erster Anlauf war der Saturn beim Alstertal Einkaufszentrum. Auf meine Frage, wieviele Geräte der Saturn-Markt bekommen hat, antwortete mir der freundliche Mitarbeiter – „Wir haben 8 Stück und alle sind bereits reserviert“. Hmm, eigentlich dachte ich, dass man die iPads gar nicht reservieren kann. Wie dem auch sei – voller Tatendrang machte ich mich auf zum Apple Store im Alstertal Einkaufszentrum. Nachdem ich dort allerdings die Menschenschlange von mehreren 100 Personen sah, verschwand an diesem Tag das Gefühl erfolgreich zu sein.  Dennoch, auf zum nächsten Geschäft….

Freitag 25.03.2011 – 16:40 Uhr

Gegen 20 vor fünf traf ich beim Media Markt in Hummelsbüttel ein. Soweit so gut. Keine Schlange, höchstens 25 Personen. Das könnte klappen. Bis zu offiziellen Vorstellung war ja noch ein wenig Zeit, also fragte ich die Letzten in der Schlange, ob sie wissen wie viele Geräte zum Verkauf angeboten werden. Nein, sie wüßten es nicht, denn die Media Markt Mitarbeiter wollten partout nicht bekannt geben, wie viele iPad2 und in welcher Konfiguration sie ausgeben werden. Ich denke mir, sind ja nur noch 20 Minuten Wartezeit und 25 Stück werden die wohl haben. Leider wurde ich auch hier enttäuscht. Gerade mal 17 iPads, immerhin mehr als die doppelte Anzahl wie bei Saturn, hatten sie für die mittlerweile angewachsene Menschengruppe zur Verfügung. Beim rausgehen habe ich leise im Hintergrund gehört, dass man ja Bestellen könne, auch ohne Anzahlung. Man wird dann benachrichtigt. Enttäuscht und Sauer auf die Apple Lieferpolitik machte ich mich nochmal auf den Weg zurück zum Apple Store, den von einem beim Media Markt in der Schlange stehenden iPad2 Interessenten hatte ich gehört, dass der Apple Store Hamburg eine Lieferung von ca. 1000 Stück bekommen hat.

Freitag 25.03.2011 – 17:20 Uhr

Stehe wieder in einer Schlange, dieses Mal vor dem Apple Store Hamburg. Sehe die gleichen Personen wie auch beim Media Markt, sich hinter mir anstellen – wir kommen wieder ins Gespräch und warten. Vielleicht klappt es ja noch. 10 Minuten später erfahre ich, dass die Store Mitarbeiter den Kunden Karten ausgeteilt haben, auf den ihre Wunschkonfiguration  fürs iPad steht. Ich habe keine… So langsam glaube ich nicht mehr daran…

Freitag 25.03.2011 – 17:50 Uhr

Die freundlichen Apple Mitarbeiter in ihren blauen Poloshirts kommen aus dem Geschäft und reden mit einigen weit vor mir stehen Personen in der Schlange. Kurze Zeit später, die ersten verlassen die Schlange. Ich bleibe dennoch stehen. Die Mitarbeiter kommen näher – immer mehr Menschen verlassen die Schlange… Es ist 18:00 Uhr – Ich gehe nach Hause – ohne iPad. Naja, dann eben nicht.

Von anderen habe ich gehört, dass Apple die Stores dazu angehalten hat, die Lieferung über mehrere Tage zu verkaufen. Immerhin ist in Hamburg am 27.03 verkaufsoffener Sonntag. Ich fasse den Entschluss am Samstag Morgen nochmal einen Versuch zu unternehmen.

Samstag 26.03.2011 – 08:20 Uhr

Ich komme aus dem Aufzug in der Nähe des Apple Stores im Alstertal Einkaufszentrum. Keine Schlange – gutes Zeichen, denke ich mir! Biege um die Ecke – sehe 20 Personen vor dem Eingang. Sofort erkenne ich einige Gesichter von Freitag, nur stehen sie dieses Mal vor mir! Es ist 10 Min vor 9 Uhr. Es kommen 2 Apple Mitarbeiter aus dem Store und begrüßen die Gruppe. Sie halten die begehrten iPad 2 Karten in der Hand. Sie sagen etwas zu den Vorderen – kann es nicht verstehen. Dann dringt es zu mir durch. Ganze 9 Stück werden zum Verkauf an diesem schönen sonnigen Frühlingstag angeboten. So ein Mist denke ich mir, bleibe aber in der Schlange. Die anderen hinter mir gehen bereits wieder. Die Mitarbeiter fragen jeden Einzelnen, welche Konfiguration fürs iPad gewünscht ist. Offensichtlich wollen die Meisten die Version inkl. 3 G – ich dagegen nicht. Er hält noch 2 Karten in der Hand – 5 Menschen sind noch vor mir. Ich habe Glück, auch die fünf vor mir wollen das iPad 2 mit 3G. Es gibt allerdings nur noch zwei Stück mit jeweils 32GB/Wifi in schwarz. Genau das will ich. Ich rufe dem Mitarbeiter zu. Ich nehme es…. Er kommt in meine Richtung, fragt noch einmal die 5 Personen vor mir, ob sie vielleicht doch das 32GB/Wifi wollen…. Endlose Minuten vergehen bis mir der Mitarbeiter die letzte Karte in die Hand drückt….juhu!!!

…30 Minuten später, die Türen des Stores öffnen sich, wir werden mit Beifall begrüßt – komme mir blöd vor! Typisch amerikanisch eben…. Werde persönlich begrüßt und erhalte aufgrund der Ipad 2 Karte einen personal Assistant, der sich nur um mich und das iPad kümmert. Strahlend verlasse ich danach das Geschäft zusammen mit einem weiteren iPad 2 Besitzer, den ich innerhalb der letzten 2 Tage 3 Mal gesehen habe.  Wir trinken noch einen Kaffee bei Starbucks, freuen uns wie ein Schnitzel, tauschen schnell noch E Mail und Facebook-Daten aus und gehen unsere Wege…..

FAZIT:
Ein iPad 2 und eine Bekanntschaft mehr!

Hat der eine oder andere von Euch eine ähnliche Geschichte mit dem iPad 2 erlebt!!! Wer im Übrigen Fragen zum iPad 2 hat, einfach die Kommentarfunktion nutzen.

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

5 Kommentare

  • Antwort Nils Luther 26. März 2011 um 16:44

    Ich weiß immer nicht ob ich da gratulieren soll oder nicht. Kommt mir Phasenweise so vor wie das waren auf nen Trabi (iTrabi). Ich kann mich nicht entsinnen das ich jemals für ein Produkt lange angestanden habe…

    Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zu deiner Ausdauer 🙂

    • Antwort BlogTimes 26. März 2011 um 17:39

      Ausdauer musste man schon haben. Allerdings hätte ich mich nicht einen Tag vorher angestellt. So stark ist die „Liebe“ zum Produkt dann dich nicht.

  • Antwort July 27. März 2011 um 00:23

    Das erklärt die Schlange. Habe mich schon gefragt was diesmal wieder los ist. ^^

    Aber ich kenne das Gefühl sehr gut auch wenn mir das bei meinem iPhone-Kauf so ging.

  • Antwort Silke 27. März 2011 um 22:34

    Meine Güte 😎

    Zum Glück kann ich meine Zeit sinnvoller nutzen, als in einer Schlage zu stehen. Dafür hab ich aber auch kein Ipad-Spielzeug…. Mmh, ich muss los. Zum Saturn oder so…. 🙂

    • Antwort BlogTimes 27. März 2011 um 23:01

      🙂 – Die ganze Geschichte hat sich zwar über 2 Tage hin gezogen, betrachtet man allerdings die wirkliche Zeit in der Schlange – reduziert sich das ganze auf vielleicht zwei Stunden Wartezeit…. Das geht ja noch, vergleicht man das mit denen, die bereits gegen 2 Uhr Morgens ihre Zelte vor dem Apple Store aufgeschlagen haben – 😕

    Kommentar verfassen