Fotografie

ND-Filter in Verbindung mit Canon Live-View – aktualisiert

30. Juni 2010

Vor einiger Zeit war ich mit Namensvetter Ronny Behnert gemeinsam auf Phototour und zwar in der nördlichsten Ecke Deutschlands – auf Sylt.

Da wir beide Verfechter von Langzeitbelichtungen sind, durfte der ND-Filter (Graufilter) natürlich nicht fehlen. Die Erkenntnis des Tages – Der LiveView-Modus von Canon ermöglicht eine Fokussierung mit aufgeschraubten ND-Filter.

Während ich mit einer Nikon D300 fotografiere, ist Ronny eher dem Canon Lager zugetan. Zum Einsatz kommt hier eine Canon EOS 40D.

Wer schon einmal mit einem Graufilter gearbeitet hat, der weiß, dass es neben verschiedenen Filterherstellern auch unterschiedliche Filterstärken gibt. Für die Langzeitbelichtungen (LZB) am Tag benötigt man, je nach Tageslichtintensität einen starken Graufilter. Zum Einsatz kam ein ND 3 Graufilter , welcher die Belichtungszeit um den Faktor 1000 (+10 Blendenstufen) verlängert.

Der Filter ist bauartbedingt derart dunkel, dass man kaum hindurchsehen kann – somit ist der AF unbrauchbar. Man fokussiert also vorher, schaltet den AF ab und schraubt dann den Filter auf das Objektiv. Jetzt nur noch die LZB berechnen und den manuellen-Modus für die Belichtungszeiteinstellung benutzen und KLICK… Zumindest dachte ich, dass wäre bei jeder DSLR in Verbindung mit einem ND-Filter der Fall.

Ronny Behnert benutzt für die normale Belichtung sehr oft die LiveView-Funktion der 40D. Durch einen Zufall ist uns aufgefallen, dass bei aufgeschraubten ND-Filter der LiveView-Modus ein gut erkennbares Bild auf den LCD-Bildschirm der Kamera zaubert und  so dem Fotografen die Möglichkeit bietet, manuell zu fokussieren. Der Blick durch den Sucher der 40D dagegen, blieb fast schwarz.

Der selbe Test wurde mit meiner Nikon D300 durchgeführt – hier allerdings Fehlanzeige.  Der LCD-Bildschirm der Nikon Kamera, wie auch der Blick durch den Sucher, zeigte einen sehr dunklen fast schwarzen Bildausschnitt. Hier war es nicht möglich die Live-View-Funktion der Kamera zu benutzen.

Fazit:
Mit Hilfe des Live-View-Modus (zumindest bei der 40D) kann der Fotograf nun nachträglich manuell auf das gewünschte Motiv fokussieren ohne den Filter abzunehmen.

Canon 40D ohne  ND-Filter

Canon 40D mit ND-Filter


Was mich interessieren würde, ob der LiveView-Modus in Verbindung mit einem starken ND-Filter auch bei anderen Kameramodellen funktioniert!? Bei der D300 von Nikon jedenfalls nicht.

EDIT vom 01.07.2010
Vielen Dank an Lutz, der mich auf die „Belichtungssimulation“ bei Canon DSLR hingewiesen hat. Auch die 40D besitzt diese Funktion. Die Belichtungssimulation simuliert die Helligkeit des aufgenommenen Bildes und zeigt diese an. Bei inaktiver Funktion, wird das Bild mit der Standardhelligkeit angezeigt, damit das Livebild gut zu sehen ist. Bei aktiver Belichtungssimulation spiegelt das Livebild den tatsächlichen Helligkeitswert des aufgenommenen Bildes wider. Wenn Ihr die Belichtungskorrektur einstellt, ändert sich die Bildhelligkeit entsprechend.

In Verbindung mit dem Graufilter bedeutet das, dass die Belichtungssimulation versucht, das dunkle Live-View Bild auszugleichen. Aus diesem Grund kann man selbst bei einem ND 3.0 Filter ein (schwaches) Bild auf dem Monitor erkennen.

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

6 Kommentare

  • Antwort Lutz 1. Juli 2010 um 12:11

    Ich kenne es nur von der 5D Mark II, dass es dort die Option „Belichtungssimulation“ gibt. Scheinbar ist diese Option bei der 40D schon ab Werk aktiviert.
    Vielleicht gibt’s die bei der Nikon ja auch irgendwo versteckt?

  • Antwort Chris 1. Juli 2010 um 16:35

    Bei meiner Nikon D90 funktioniert es auch nicht mit dem LiveView. Alles dunkel.

  • Antwort Bjoern 5. Juli 2010 um 17:57

    bei der 5DII konnte ich mit meinem 1000x Filter auch gerade noch so per Liveview fokusieren, bissl Licht muss dazu aber schon vorhanden sein. Bein einsetzendem Sonnenuntergang hat diese Möglichkeit dann auch bei mir versagt.

    • Antwort Ronny (BlogTimes) 5. Juli 2010 um 18:59

      Aber immerhin konntest Du mit Hilfe der Live-View Funktion fokussieren! Nikon Kameras können das leider nicht!

  • Antwort Markus 13. Juli 2010 um 14:05

    Diesen Ärger mit dem dunklen Sucherbild hat man ja auch bei der Infrarot-Fotografie. Unter anderem deswegen wird da oft die Kamera umgebaut, also der IR-Sperrfilter raus, und zum Beispiel ein Infrarot-Durchlassfilter rein.
    Das könnte man auch mit einem Graufilter machen, um dann ein helles Sucherbild zu haben.
    Da wäre dann noch der IR Anteil ein Problem.

    Nur, viele Fotografen wollen nicht extra eine Kamera mit nem fest eingebauten Graufilter.

    So ähnlich ging es auch mir, dann habe ich mir meine EOS 350D genauer angeschaut, und eine Modifikation erfunden: Eine Kamera mit einem Wechselfilter-System. Jetzt kann ich die Filter wechseln, sie sitzen hinter dem Spiegel – so bleibt das Sucherbild immer hell.
    Mit Infrarot fiunktioniert das wunderbar. Jetzt möchte ich auch öfters den 1000fach Graufilter-Einsatz testen, mit einem durchsichtigen IR-Sperrfilter vor dem Objektiv. Mal schauen was da bei rauskommt!

  • Kommentar verfassen