Fotografie

Nikon D7000 – Vorstellung vor der photokina 2010

8. September 2010

Die neue Nikon D7000, der Nachfolger der D90 steht quasi in den Startlöchern.

Einige Hinweise gibt es bereits. So führte der Link http://www.nikon.de/de_DE/product/digital-cameras/slr/consumer/d7000 auf die deutsche Nikon-Webseite, genauer gesagt auf einen Image-Link (noch ohne Produktabbildung). Mittlerweile funktioniert der Link leider nicht mehr und wirft eine ERROR-Meldung aus. Dennoch zeigt es, dass die Vorbereitung für die Präsentation der Nikon D7000 laufen. Derzeit spricht man von einer Vorstellung um den 15. September 2010.

Folgende Spezifikationen lassen sich zusammentragen. (nicht offiziell)

  • 16.2 Megapixel CMOS Sensor im DX-Format (Crop-Sensor)
  • 39 AF-Felder
  • ISO-Bereich von 100-25600
  • Zwei SD-Speicherkarten Slots
  • Aluminium-Magnesium Body
  • HD-Video Aufnahmefunktion
  • AF-Videofokus – fokussieren während der Aufnahme möglich
  • Speichern von Videobilder
  • 6 Bilder pro Sekunde
  • Spritzwassergeschützt (ähnlich der D300s)
  • Neuer Akku-Typ
  • Virtueller Horizont
  • Blitz – Funksteuerung
  • Preis: 1200,00 Euro (Body)

Nach diversen Informationen wird die Kamera wohl über kein schwenkbares LC-Display verfügen – für mich nur schwer zu glauben.

EDIT vom14.09.2010
Das erste Bild der D7000 ist aufgetaucht. Schaut Euch mal die den LiveView-Button auf der rechten Seite des Kameragehäuses an. Hat etwas von einem REC-Knopf.  Auch bei Amazon ist nun eine Kamera-Tasche, unter anderem für die D7000 erhältlich.

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

14 Kommentare

  • Antwort Bodo 8. September 2010 um 10:02

    Guten Morgen,
    für was braucht man denn 2 SD-Speicherkarten Slots, kann man dadurch die Fotos direkt doppelt aufnehmen, so ne Art Backup falls eine der Karten kaputt gehen sollte.
    Kein Full HD, das wäre ja nicht mehr ganz zeitgemäß.

    Gruss
    Bodo

    • Antwort Ronny (BlogTimes) 8. September 2010 um 12:46

      Hallo Bodo, ich finde einen Dual-Kartenslot sehr sinnvoll. Man kann unter anderem verschiedene Formate und Auflösungen speichern oder eine Art Sicherungskopie anlegen.

      Natürlich wird die Videofunktion Full HD sein. Nach meinen Informationen wird schon lange nicht mehr zwischen Full HD und HD Ready unterschieden.

      • Antwort Bodo 8. September 2010 um 14:40

        Hi,
        wusste ich nicht das HD automaisch FULL HD bedeutet, bin wohl auch nicht mehr ganz zeitgemäß 🙂

        Schönen Tag
        Bodo

  • Antwort manne 8. September 2010 um 11:43

    ich sehe eigendlich keine abgrenzung mehr zu der D300s. ich habe eine D90 und bin gespannt wie es weitergeht. Außerdem hab ich ne Wette laufen, dass es diesmal keinen Nachfolder der D700 gibt. Eigendlich müsste die ja auch ersetzt werden ….
    was meint ihr?

    • Antwort Ronny (BlogTimes) 8. September 2010 um 12:37

      Ich gehe beim Nachfolger der D700 auch nicht mehr von einer Vorstellung in diesem Jahr aus.

      • Antwort manne 8. September 2010 um 13:29

        was meinst du zum thema abgrenzung zur D300s? Wird die auslaufen? Es macht ja dann keinen Sinn mehr eine zu kaufen.

        • Antwort Ronny (BlogTimes) 8. September 2010 um 16:54

          Das ist wirklich eine begründete Frage. Ich denke die neue D7000 wird nicht allzu lange alleine als Neuheit bestehen bleiben. Gerüchte für einen Nachfolger kursieren schon seit längerem. Daher gebe ich Dir recht ins Sachen Daseinsberechtigung einer D300s-die gibt es dann meiner Meinung nicht mehr. Mich persönlich würde allerdings die Größe der neuen D7000 ein wenig stören, wenn sie die gleichen Maße der D90 hat.

  • Antwort Flare 8. September 2010 um 21:16

    RT @BlogTimesinfo: Nikon D7000 – Vorstellung vor der photokina 2010 http://bit.ly/9YSWWo

  • Antwort Nikon D7000 – ein interessante semiprofessionelle DSLR 9. September 2010 um 00:13

    […] auch sehr schnell einen Erfahrungsbericht geben Etwas spekuliert werden darf auch bei Ronny von blogtimes.Tags: d7000, nikonKommentar hinterlassen Name (benötigt) Mail (wird nicht veröffentlicht) […]

  • Antwort Frank 9. September 2010 um 14:34

    Mit den Features wie du sie für die D7000 schilderst, könnte dies bis auf die SD Cards ein Nachfolger für die D300 S werden.
    Es wird mit Sicherheit ein Kunststoffbody werden, da sonst kein Unterschied zur 3 stelligen Klasse da wäre.
    Der Nachfoger für die D700 ist viel wahrscheinlicher als ein D300 S Nachfolger, da die 700 er die älteste 3 Stellige im Segment ist.

  • Antwort Martin Hülle - Blog 10. September 2010 um 18:30

    Auf die D7000 bin ich schon gespannt und werde sie voraussichtlich – oder die D3100 – für das CHIP FOTO-VIDEO digital Magazin Ende Oktober mit auf eine Reise nehmen und eine Praxis-Story darüber machen …

    Selber warte ich allerdings mehr auf den D700 Nachfolger – aber das wird wohl noch bis 2011 dauern …

    • Antwort Ronny (BlogTimes) 10. September 2010 um 19:22

      Hallo Martin,

      auf die Praxis-Story bin ich ja ma gespannt. Ich selber warte auch auf den Nachfolger der D700, um dann endlich ins Vollformat einzusteigen. Bis 2011 müssen wir uns wohl noch gedulden!!!

      • Antwort Dirk 24. Februar 2011 um 11:08

        Hallo,
        ich suche auch gerade ein neues Modell. Gibt es schon was neues hinsichtlich eines Nachfolgers der D700? Ich habe bis jetzt nichts gefunden … 😕

  • Antwort Nikon D7000 zur photokina - aktualisiert 1x | BlogTimes - Fotografieblog 14. September 2010 um 16:46

    […] EDIT vom 14.09.2010: Wie schon in meinem Beitrag http://blogtimes.info/nikon-d7000-vorstellung-vor-der-photokina-2010/ geschrieben, hoffe ich das wir morgen neue Infos zur D7000 erhalten werden. […]

  • Kommentar verfassen