Equipment, Fotografie

Nikon DM7 – Digitale Mittelformatkamera im November

1. April 2011

Wie heißt es so schön, alles neu macht der Mai April. Schon seit längerem sickern hier und da die Gerüchte um eine erste digitale Mittelformat Kamera aus dem Hause Nikon durch. Mit der neuen Nikon DM7 will man nun auch im Mittelformat offensichtlich ein Zeichen setzen.

Diverse Hinweise haben sich nun verdichtet. Demnach gibt erste Informationen über mögliche Spezifikationen und einem geplanten Release-Termin. Betrachtet man die technischen Spezifikationen, wird so mancher andere Kamerahersteller sicherlich vor Neid erblassen. Neben einem 50 Megapixel-CMOS Sensor im Format 54mmx41mm wird die DM7 über einen speziellen Bildverarbeitungssensor verfügen, der die anfallende Datenmenge von 65 Megabyte pro Bild in Rekordzeit verarbeiten soll. Zudem wird ein neues Rohdaten-Format (NEF-MF – das MF steht für Medium format)  eingeführt, welches den hohen Dynamikumfang (16 Blendenstufen) der Kamera auch sinnvoll und schnell verarbeiten soll.

Während normalerweise die Vollformat Kameras mit überdurchschnittlichen ISO-Bereichen glänzen, bleibt das digitale Mittelformat fast immer auf der Strecke. Nicht so bei Nikon – der ISO-Bereich der Kamera erstreckt sich von ISO 100 (+Option ISO 50) bis auf ISO 6400 (+Option ISO 12500). Eine völlige Neuentwicklung ist im Übrigen auch das AF-Model, welches über 102 Messfelder und 22 Kreuzsensoren verfügt. Ob man diese in meinen Augen übertriebene Anzahl von Messfelder wirklich benötigt, sei mal dahingestellt.

Ein Novum im digitalen Mittelformat ist wohl auch die geplante Displaygröße von 3.7 Zoll mit 1.5 Millionen Bildpunkten. Ob solch ein großes Display wirklich zum Einsatz kommt, kann ich nicht beurteilen. Ich halte es aber eher für unwahrscheinlich, denn die Baugröße der Kamera soll ähnlich der D3x sein.

Hier nochmal die Zusammenfassung der möglichen Spezifikationen:

  • Sensor: 50 Megapixel CMOS Sensor
  • Sucher: 100% Prismensucher
  • Neues Rohdaten-Format: NEF-MF
  • Dynamikumfang: 16 Blendenstufen
  • ISO-Bereich: 100-6400 ISO (erweiterbar auf ISO 50 und ISO 12500)
  • Monitor: 3,7 Zoll (9,4 cm) mit 1.5 Mio Bildpunkten
  • Verbessertes Autofokus Modul (102 Messfelder – 22 Kreuzsensoren)
  • Baugleich mit der Nikon D3x
  • Vorstellung: November ( wahrscheinlich am 15.November – japanischer Tag des Glücksfest)
  • Preis: Unbekannt

Über den Preis kann nur spekuliert werden. Ich schätze auf jeden Fall irgendetwas um die 10-12.000 Euro (Body only). Ich bin jeden gespannt und freue mich über den Schritt ins digitale Mittelformat.

EDIT vom 02.04.2011
War natürlich nur ein April-Scherz. Der Gedanke einer Nikon Mittelformatkamera würde mir allerdings schon gefallen…

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

4 Kommentare

  • Antwort Sven 1. April 2011 um 11:50

    1.April …. 🙂

  • Antwort tobi 1. April 2011 um 17:31

    1. April…

  • Antwort Jo 1. April 2011 um 17:51

    Der Link hinter „technischen Spezifikationen“ ist ja originell – führt er doch zum Buch „E-Health: Technische Spezifikationen klinischer Behandlungspfade“…

    😉

  • Antwort Hochzeitsfotograf Düsseldorf 7. April 2011 um 19:15

    Gut gemacht. Das hat bestimmt einige Besucher aufgeschreckt…

  • Kommentar verfassen