Dies und Das, Fotografie

Quixit – Coole Acrylglasbilder für Instagram und Co…

20. Oktober 2013

BlogTimes-_RRP3253

Ich stehe ja total auf Instagram-Bildchen, nicht weil die Filter so geil sind, sondern weil ich die Möglichkeiten mag, die ich damit verbinden kann. Vorallem wenn es ums Drucken geht. 

Ich habe ja schon einiges getestet, aber QUIXIT schlägt sie bisher alle. Wie soll es auch sein, die kleine Hamburger Firma hat es sich zur Aufgabe gemacht, Instram und Co – Bilder auf Fotopapier zur drucken, es anschließend hinter Acryglas zu packen und auf eine Magnetplatte aufzuziehen. Es hört sich nicht nur cool an, das Ergebnis ist es auch. Immerhin wird auf Crystel Archive Paper von Fuji gedruckt, was sich gerade in Sachen Haltbarkeit deutlich von anderen Dienstleistern auf dem Smarthpone-Fotografie-Druckmarkt abhebt.

Um es noch ein wenig funktionell zu gestalten, lässt sich der gesamte Bestellvorgang, angefangen von der Fotoauswahl bis hin zur Bezahlung mit der eigens dafür konzipierten, kostenlosen App abwickeln. Auf solche Sachen stehe ich ja total, da ich sonst das schnell das Interesse verlieren würde, denn wer will erst kompliziert die Smartphone-Aufnahmen in den Computer laden um es anschließend in irgendeinem Online-Druckprogramm zu gestalten. Das würde mir einfach zu lange dauern.

BlogTimes-_RRP3247

QUIXIT überzeugt mich mit der App, sodass ich gleich mal 4 Instagram-Aufnahmen bestellt habe. Der All-Inklusive Preis von 29.99 (4Stück) behinhaltet auch die Versandkosten innerhalb Deutschlands. Die 10x10cm großen Drucke werden zudem mit einem Aufsteller geliefert, der gleichzeitig auch als Aufhänger für die Wand dient. Ich allerdings habe mir die Teile an meinem Kühlschrank gepinnt und weiß jetzt schon, dass es sicherlich nicht die letzten waren. Auch wenn nur innerhalb Deutschlands verschickt wird. Das schöne ist, dass die Lieferadresse von der Bestelladresse abweichen kann. So könnte ich auch aus dem Urlaub meine Bilder nach Hause zur Familie oder Freunden schicken. Das ist doch wirklich ne schickere Idee, also olle Postkarten zu versenden!!

Achja, da ist ja noch etwas. Die Druckqualität. In Anbetracht der Tatsache, dass die aktuellen Smartphones ne megamäßige Auflösung habe, kann ich nur sagen, dass das fertige Ergebnis genauso ausschaut wie auf dem Handy-Display. Farben, Helligkeit stimmen überein, Schärfe auch und das Preis-Leistungsverhältnis geht auch in Ordnung. Bestelle ich 4 Bilder, dann kostet eines knapp 7,50 Euro. Das ist auf jeden Fall ein fairer Preis. Zudem wird auch in Deutschland gedruckt, was die Lieferzeit deutlich verkürzt.

Kennt einer von Euch QUIXIT? Ich habe es nur durch Zufall auf Facebook entdeckt!

BlogTimes-_RRP3254

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

16 Kommentare

  • Antwort Hofpis 20. Oktober 2013 um 16:17

    Der Link zu QUIXIT ist korrekt?

    • Antwort BlogTimes 20. Oktober 2013 um 16:54

      Der erste ja, den zweiten hab ich gerade geändert. Danke!

  • Antwort Bianca 21. Oktober 2013 um 18:37

    Toller Tip…das kannte ich noch nicht. Habe sehr viele Hipstamatic Bilder…das werde ich mal testen.

    • Antwort BlogTimes 21. Oktober 2013 um 20:08

      Dafür ist es genau das Richtige…

  • Antwort Franzi 22. Oktober 2013 um 15:43

    Coole Sache, kannte ich noch nicht, aber das ist echt eine schöne Sache. Auch so als Geschenk. Toll!!! 🙂

  • Antwort Alex 22. Oktober 2013 um 15:45

    Ich besitze das iPhone 4S und schieße meine Fotos mit der Apple Kamera App und bearbeite sie mit Snapseed. Mehr brauche ich nicht um glücklich zu sein. 😉 Instagram nutze ich auch ab und zu mal. Filtertechnisch ist die App ja auch ganz brauchbar.

  • Antwort Ricarda 22. Oktober 2013 um 15:46

    Hey Ronny,
    das ist ja mal ne coole Idee für Weihnachtsgeschenke!
    Ich lade die Fotos zwar auch in Instagram hoch, benutze die Filter aber wenig, dafür kommt dann PicTapGo zum Einsatz, wenn es noch Schriften oder Grafiken sein dürfen noch Rhonna (typische Frauenapp würd ich sagen ;)) und PhotoCollage wenn es mal ne Collage sein darf. Und ganz selten noch BeautifulMess (die wurde aber eigentlich von Rhonna abgelöst). Und Fotos werden immer über die normale iPhone App gemacht (dank des Updates nun meistens sofort quadratisch, das war mal ein nettes Gimmick).
    Viele Grüße,
    Ricarda

    • Antwort BlogTimes 22. Oktober 2013 um 16:06

      ja und das obercoole ist, dass es wahrscheinlich bald noch ein größeres Format gibt!! Hab sowas läuten hören…

  • Antwort Markus 22. Oktober 2013 um 16:05

    Ich nutze zum aufnehmen und bearbeiten der Bilder VSCOcam und veröffentliche diese dann bei Instagram.

  • Antwort Olaf 22. Oktober 2013 um 16:44

    Das ist ja mal eine coole Idee und dann auch noch aus Hamburg..!! Weihnachten steht ja bald wieder unerwartet und plötzlich vor der Tür.. -25-
    Ich nutze bis dato auch nur Snapseed.

  • Antwort Chris Ruiz 22. Oktober 2013 um 17:04

    Instagram wird genutzt. 🙂

  • Antwort Till 22. Oktober 2013 um 17:50

    Ich nutze zum Aufnehmen meinst die iPhone Kamera und „bearbeite“ meine Bilder dann in Instagram oder VSCOcam. VSCOcam bietet da einfach ein paar mehr Möglichkeiten als Instagram direkt. Andere Programme benötige ich eigentlich nicht…

  • Antwort Sven 22. Oktober 2013 um 18:22

    Ich nutze vorrangig Snapseed und PS Express, für die Filter dann VSCO cam. Da gibts auch einen eigenen stream, wo ich dann veröffentliche.

  • Antwort Olaf 24. Oktober 2013 um 14:19

    Ich benutze für die Aufnahme PureShot, da diese App TIFF-Dateien speichert und dadurch hohen Spielraum für Nachbearbeitungen ermöglicht. Nachbearbeitet wird mit Snapseed und/oder Lightroom (Übertragung auf PC/NAS via PhotoSync, Import in Lightroom mit automatischer Ordnerüberwachung).

  • Antwort PicPack - Kann nicht genug davon haben... | BlogTimes - Fotografieblog 5. November 2013 um 13:26

    […] ich kürzlich erst die Quixit-Acrylglas Magneten vorgestellt habe, ist vor kurzem eine neue Bestellung Instagram Türmagneten bei mit […]

  • Antwort Geschenke für Fotografen 13. September 2014 um 15:57

    […] Macht aus deinen Bildern Magneten! Quixit hat es sich zur Aufgabe gemacht, Instagram & Co. Bilder auf Fotopapier zu drucken, hinter Acrylglas zu stecken und auf Magneten aufzuziehen. Das Ganze lässt sich direkt vom Handy aus bestellen und kostet 11,99€ pro Bild. Absolute Empfehlung!! Auf der Homepage könnt ihr euch die App herunterladen. Ein genauen Test findet gibt es bei Blogtimes […]

  • Kommentar verfassen