Schlagwort

D700

Dies und Das, Fotografie

Nikon D750 – Die „Echte“ Nachfolgerin – doch für wen!?

19. August 2014

BlogTimes- Nikon D800

Lange habe ich nichts mehr über Nikon-Neuheiten geschrieben – es war einfach zu uninteressant. Das ändert sich heute! Die Nikon D750 (natürlich nicht die auf dem Bild!!) kommt zur Photokina, soviel steht fest. 24 Megapixel, Expeed 4, sehr wahrscheinlich D4s AF-Modul usw…, wird sich somit zwischen D610, DF und D810 wiederfinden. Doch für wen ist diese Kamera eigentlich gedacht?

D800 und D810 verfolgen ein klares Ziel. Die Landschafts- und Studiofotografie. Megapixel ist hier alles und Lichtempfindlichkeit wird zweitrangig gesehen. Ich würde daher die D750, welche höchstwahrscheinlich auch über D4s – ISO Performance verfügt in die Kategorie Hochzeit, Sport, Reportage und Dokumentation einstufen. Gerade dort, wo Lichtempfindlichkeit mit einer schnelleren Serienbildgeschwindigkeit ausschlaggebend sind.

D800 Besitzer, die damals von ihrer D700 umgestiegen sind – auch weil nichts vergleichbares wie die D750 erhältlich war und überlegen ob sie die D800 wieder verkaufen sollen. Ich würde es lassen, gerade weil die Rückstufung von 36 auf 24 MP ein krasser Schritt ist. Nicht, weil man dies auf einem 8×10 Print oder auf dem Monitor erkennen würde, sondern weil die Crop-Möglichkeit einfach verloren geht. Glaubt mir, mit 30+ Megapixel Kameras beschneidet man viel. Nicht, weil man es nicht besser aufnehmen kann, sondern weil man einfach über die Möglichkeiten verfügt. Ich kann mich noch gut an meine D300 erinnern, deren Dateien am Ende nur über 6-9 Megapixel verfügten und das nur weil ich sie ins 1:1 Verhältnis gesetzt habe.

Mit mehr als 25 Megapixel nach dem Beschneiden der D800 Dateien habe ich immer noch mehr als genug Kontrolle über die Qualität der Aufnahme. Mit der neuen D750 wäre das nicht in diesem Umfang nicht mehr möglich. Zudem höre ich viele Stimmen, gerade von 30+ MP Kamerabesitzern, egal ob Nikon oder Canon, das diese Kameras sie zu mehr Geduld auffordern. Die 36 Megapixel zeigen einem sofort, wenn wer schlampig gearbeitet hat.

Der Markt für die D750 ist sicherlich vorhanden, ansonsten würde Nikon kein neues FF Model auf dem Markt bringen. Die D700 hat nun vollends ausgedient und Neu- und Umsteiger können sich auf eine sicherlich hervorragende Bildqualität freuen. Das sage ich nicht nur, weil ich selbst Nikon User bin, sondern auch weil der gesamte, aktuelle Kameramarkt einfach sehr gute Bildqualität liefert oder kennt ihr einen der großen Hersteller, dessen Equipment nicht mit all den anderen mithalten kann? Ich nicht…

Klar, am Ende zählt wer hinter der Kamera steht – doch das richtige Equipment spielt eine mindest ebenso wichtige Rolle…

So, jetzt die alles entscheidende Frage. Wer von Euch überlegt den Kauf der neuen D750 und warum? Für welchen Einsatzzweck seht ihr die Kamera?

Dies und Das, Equipment

Garage Sale bei leichtscharf.de

8. Juli 2012

Fotoblogger Kollege Thilo von leichtscharf.de verkauft gerade seine gesamte Fotoausrüstung. Auch wenn der überwiegende Teil bereits einen neuen Besitzer gefunden hat, so sind noch zwei Sachen erhältlich. 

Ich möchte ihm ein wenig unter die Arme greifen und vielleicht findet sich ja unter den BlogTimes-Lesern ein Abnehmer. Es handelt sich zum einen um eine justierte Nikon D7000 – meiner Meinung nach die beste DX-Kamera von Nikon und einem seltenen Nikon 105 2.0 DC, welches übrigens die älteste (seit 1993) AF-D Linse ist, die von Nikon noch immer produziert wird. Der Grund ist zum einen die überragende Schärfe und die Möglichkeit die Stärke und Gewichtung des Bokehs zu beeinflussen. Dafür steht das DC (Defocus Control). Gerade in der Porträtfotografie ist das natürlich eine feine Sache. Auf Photozone findet ihr noch ein paar Infos über das Objektiv.

Die Kamera wurde im Frühjahr 2011 gekauft und ist für 725 Euro zu haben – Ihr habt also noch Garantie bis 2013. Das Objektiv wurde für 660 Euro quasi generalüberholt und ist für 700 Euro zu haben. Auf die Teile besteht noch Gewährleistung. Für BlogTimes Leser gibt es beim Kauf des Objektivs noch einen Rabatt von 10 Euro.

In Anbetracht des hervorragenden Zustands der beiden Sachen, sind das faire Preise.

 

 

Equipment, Fotografie, Nikon D800

Nikon D800 mit 36,3 Megapixel… – aktualisiert 6x

3. Oktober 2011

… Wie soll es auch anders sein, die Gerüchteküche um den Nachfolger der D700 geht in die nächste Runde, allerdings mit einer massiven Wendung in Richtung der erwarteten Sensorgröße. 

Von 36 Megapixel ist nun die Rede, die in erste Linie laut nikonrumors durch weitere Infos so zunächst bestätigt werden können. Ehrlich gesagt habe ich ja viel erwartet, aber sicherlich keine Semi-Pro Kamera mit einer derart hohen Auflösung. Nachdem sich Nikon mit den 1er Modellen in meinen Augen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, folgt nun offenbar der zweite Streich. Der Sprung von 12 auf 36 MP ist schon gewaltig, vorallem wenn man bedenkt, dass die Sensorgröße gleich geblieben ist. Nachfolgend ein paar der neuen Spezifikationen der D800.

  • 36,3 Megapixel FX Sensor
  • Serienbildgeschwindigkeit von 4 Bilder pro Sekunde und 6 Bilder pro Sekunde im DX Modus mit optionalen Batterie-Pack
  • Verbesserte Auflösung durch Eliminierung des Low-Pass Filters
  • Full HD Video Auflösung 1920×1080/30p
  • ISO-Bereich von 50 (LOW) –   25600 (HI-2) ISO
  • Größerer LCD Monitor mit automatischer Helligkeitssteuerung
  • Gesichtserkennung (Face Recognition AF feature)
  • Wireless Transmitter (optional)
  • 2 Kartenslots (CF und SD Karten)
  • Externer Audio Anschluß
  • Preis: knapp 3.000,00 Euro
  • Ankündigung: 26. Oktober 2011
  • Vorstellung: 02. November 2011

Mit diesen Spezifikationen möchte Nikon offenbar die Trennung zwischen der D800 und der D4 erreichen. Die D700 hatte ja den gleichen Sensor wie die D3s. Für viele gab es daher keinen Grund zur wesentlich teueren D3s zu greifen. Die ISO-Eigenschaften waren ja nahezu identisch. Jetzt mit der D800, welche mehr eine verbesserte D3x darstellt, würde die Nikon die Trennung von einer zukünftigen D4 auf jeden Fall erreichen und könnte sie so beide in relativ kurzen Abständen auf den Markt bringen. Einige Daten gibt es auch hierzu. Von einem 18 Megapixel Sensor und einer Serienbildgeschwindigkeit von 10-11 Bilder pro Sekunde ist hier die Rede. Vorstellung im Februar 2012.

Sollten sich diese Gerüchte in den folgenden Tagen erhärten, dann müsste ich schon stark überlegen, ob ich nicht auf die D4 warten soll. Neben der extrem hohen Megapixel Anzahl und in Anbetracht dessen, der mit Sicherheit geringen ISO-Performance wird die Bilddateigröße wohl bei ungefähr 40 Megabyte pro Bild liegen. Das bedeutet für mich und vielleicht für andere auch, ein neuer Rechner für die Bildbearbeitung. Denn diesen Dateimengen müssen erst einmal bewältigt werden. Abgesehen davon hauen mich diese Spezifikationen jetzt nicht um. Hier hätte ich mir mehr erwartet, zumal mehr als 3 Jahre seit der Vorstellung der D700 ins Land gegangen sind.

Was meint ihr? Sind 36 Megapixel zu viel und könnte das ein Argument gegen den Kauf der Nikon D800 sein?

UPDATE vom 04.10.2011:
Der Vollständigkeit halber hier noch ein paar weitere Details. Es hat den Anschein, dass wir mit verschiedenen D800 Versionen (24 und 36 MP) rechnen können. Die Vorstellung soll noch vor Ende 2011 über die Bühne gehen. Warten wir es ab…bin gespannt, was der Oktober noch bringt.

UPDATE vom 13.10.3011:
Die Hinweise auf eine Vorstellung der neuen Nikon D800 noch in diesem Monat verdichten sich. Im Gespräch ist demnach der 26. Oktober als Vorstellungstermin. Nach wie vor bin ich gespannt, ob Nikon tatsächlich Modelle mit unterschiedlichen Auflösungen vorstellt. Da die Konkurrenz bekanntlich nicht schläft, wird auch Canon in diesen Tagen eines neues FX Modell vorstellen.

UPDATE vom 24.10.2011
Nach derzeitigen Informationen wird es sehr wahrscheinlich keine Vorstellung der neuen D800 am 26.10.2011 geben. Einen neuen Termin gibt es bisher noch nicht. Hintergrund sind die schweren Überflutungen eines Industriegebietes in Thailand. Nikon unterhält hier eine Fabrik, bei der vorzugsweise Einsteiger DSLRs produziert werden. Allerdings finden sich hier neben zahlreichen weiteren Elektronik- und Kameraherstellern auch Zulieferer für Nikon-Pro Bodys.

UPDATE vom 05.11.2011
Nach wie vor ist Nikon durch die Überflutung in Thailand schwer angeschlagen. Immer noch stehen die Wassermaßen in den betroffenen Gebieten mannshoch und es wird wohl noch ein Zeit lang dauern, bis die Wassermaßen zurückgehen. Nach aktuellen Informationen kommt der 36 Megapixel Sensor für die D800 von Sony, welcher auch in dessen Spitzenmodellen Verwendung finden wird. Da Sony ebenso stark von den Überschwemmungen betroffen ist, wird sich die Produktion wohl bis Anfang 2012 verschieben. Aufgrund der derzeitigen Lage, ist mit einer Vorstellung der Nikon 800 nicht for Anfang oder Frühjahr 2012 zu rechnen.

Update vom 20.11.2011:
Vor ein paar Stunden sind bei nikonrumors die ersten Bilder der neuen Nikon D800 aufgetaucht. An den bereits veröffentlichten Spezifikationen hat sich demnach nichts geändert.

Auf den Bildern kann man allerdings sehen, dass sich Anordnung der Knöpfe und dessen Erscheinungsbild leicht geändert hat, so zum Beispiel das Haupteinstellrad auf der linken Seite. Der Video-Aufnahmeknopf befindet sich direkt neben dem Auslöser und die Umschaltung der Foto-, Videofunktion befindet sich auf der Rückseite, dort wo man vorher den AF-Modus ausgewählt hatte. Auch wird die neue D800 wieder über einen eingebauten Blitz verfügen. Im Rahmen der Gerüchte wurde ja immer wieder mal spekuliert, ob sich das Bodylayout an der D3 orientieren würde – die hat ja keinen internen Blitz. Vom Layout hätte ich ein D800 im Design der D3 favorisiert, aber man kann ja nicht alles haben.

Die Fotos zeigen die mögliche Kamera inkl. Batteriegriff.

Hier noch eine kleine Übersicht der genannten Spezifikationen, die ein wenig aktualisiert wurden.

  • Kleiner und leichter als die D700
  • Auflösung: 7360×4912 (36MP)
  • CF+SD Kartenslots
  • Leicht größeres Kameradisplay
  • Verbesserte Videoeigenschaften im Vergleich zur D3s
  • Video Modi: 1080p/30/25/24 and 720p/60/30/25/24
  • Autofokus identisch mit  D3/D700

Natürlich gibt es wie immer noch kein Vorstellungs-, geschweige den ein Veröffentlichungsdatum. Es bleibt weiterhin spanned, aber das Warten lohnt sich auf jeden Fall.

Update vom 10.12.2011:
Scheinbar hat das Warten nun absehbares Ende. Das Promotion-Video, welches in Chicago gedreht wurde, ist nun abgeschlossen. (via nikonrumors) Die Vorstellung des neuen Systemblitz SB-910 ist ebenso vorbei. Was kommt nun? Nach meinen Informationen könnte die D800 im Januar 2012 vorgestellt werden. Indizien sprechen auch dafür, da vom 10-13.01.12 die CES 2012 (Consumer Electronics Association) in Las Vegas stattfindet und die PMA (Photo Marketing Association) nun ein Teil davon ist. Wir dürften bald mehr erfahren…

Equipment, Fotografie, Nikon D800

Neue Nikon D800 Gerüchte – Release März/April 2011

20. Januar 2011

Nach vorliegenden Informationen/Gerüchten, welche unter anderem auf nikonrumors.com zu lesen sind, geht man von einem Erscheinen der Nikon D800 zum März/April 2011 aus. Sprach man beim letzten Gerücht noch von einem 24 Megapixel, ist heute von einem 18 Megapixel Sensor die Rede.

Angeblich will Nikon mit der moderaten Anhebung der Megapixel Zahl die hohe Bildqualität im High ISO-Bereich ähnlich der D700 gewährleisten, vielleicht auch verbessern. Wenn es stimmt, würde ich mich freuen.

Folgende Spezifikationen der D800 wurden aufgrund eines Nikon Technikers bekannt.

  • Sensor: 18 Megapixel CMOS Sensor
  • Video: Full HD 1920 × 1080 (24fps), 1280 × 720 (24fps), 640 × 424 (24fps), 320 × 216 (24fps)
  • Sucher: 98% Prismensucher
  • Blitz: Kein interner Kamerablitz
  • Verbessertes Autofokus Modul (gleiche Anzahl der Fokusfelder)
  • Nahezu Baugleich mit der Nikon D700
  • Preis: soll angeblich um die 2.000 Euro liegen (Body only)
  • Erscheinungsdatum: März/April 2011

Gegenüber den letzten Gerüchten von Anfang Januar 2011 sind kleine Änderungen zu verbuchen. Unter anderem soll der interne Kamerablitz beim Nachfolgermodell der Nikon D700 eingespart werden – hmm, kann ich mir gut vorstellen. Auch ein verbessertes Autofokus Modul ist anzunehmen. Allerdings würde ich mir mehr als nur 51 AF Felder wünschen. Sollte das nicht der Fall sein, kann man nur hoffen, dass diese besser über die gesamten Bereich der „Mattscheibe“ verteilt sind. Im Hinblick auf den Prismensucher würde ich mir einen 100 Prozent Sucher wünschen. Auch wenn es nur 2 Prozent sind, aber die machen sich bemerkbar.

Videofunktion ist mir eigentlich im Moment noch egal. Gehört zwar auf jeden Fall in die heutige Kamerageneration, muss ich aber nicht haben. Baugleich zur D700 soll sie sein. Schade, hier hätte ich mir ein Design in Anlehnung an die D3 gewünscht (inkl. Batteriegriff).

Was ich zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht glauben kann, ist der Preis des neuen Modells. Angeblich um die 2000 Euro. Im Gegensatz zum Vorgänger wäre dieser Einführungpreis ein wahres Schnäppchen. Gründe, die für diesen niedrigen Preis sprechen könnten, wären zum einen der große Abstand zur neuen möglichen D4 und/oder ein nahezu identischer Preis des Konkurrenzproduktes der Firma Canon mit der 5D Mark II. Die Gefahr eines zu niedrigen Preises der D800 besteht darin, dass potenzielle D3/D4 Käufer abspringen könnten und zum fast gleichen, aber günstigern Kameramodell greifen.

Wie gesagt, noch ist alles offen. Es bleibt also weiter sehr interessant. Übrigens, das Erscheinungsdatum des Kamerahandbuchs für die Nikon D800  zeigt unverändert auf Mai 2011…