Schlagwort

firmware

Dies und Das

Neues Firmware-Update 1.02 für die Nikon D4

4. Juli 2012

Nikon hat heute ein neues Firmware-Update für die Nikon D4 rausgebracht. Folgende Probleme und Funktionen wurden in der Version 1.02 behoben oder respektive hinzugefügt.

  • Speicherkarte formatieren kann nun zu Benutzerdefiniertes Menü hinzugefügt werden.
  • Der Gamut von auf dem Monitor der Kamera dargestellten Adobe RGB-Bildern wurde nun geändert. Dies ermöglicht eine lebendigere Anzeige der Bilder.
  • Die Stabilität von Netzwerkverbindungen bei Auswahl der Option FTP-Upload wurde erhöht.
  • Bei der Aufnahme von Filmen mit einem Objektiv mit Blendenring, Belichtungssteuerung [P] oder [S] und Festlegung von Blendenring für die Individualfunktion f10: Einstellräder>Blendeneinstellung, die kleinste Blendenöffnung wurde angewendet. Dieses Problem wurde behoben.
  • Bei Aufnahme eines Fotos während der Filmaufzeichnung und Auswahl von 1920 ×1080; 30 Bilder/s; Beschnitt, 1920 × 1080; 25 Bilder/s; Beschnitt oder 1920 × 1080; 24 Bilder/s; Beschnitt für Videoeinstellungen>Bildgröße/Bildrate sowie Standbild speichern für die Individualfunktion g4: Auslöser wurde in Capture NX 2 oder ViewNX 2 angezeigt, die Position des angezeigten Fokusmessfelds wich von der tatsächlichen Aufnahmeposition ab. Dieses Problem wurde behoben.
  • Wenn versucht wurde, eine Speicherkarte zu formatieren (Systemmenü > Speicherkarte formatieren), während die Kamera im HTTP-Server-Modus mit einem Netzwerk verbunden war, reagierte Kamera nicht mehr. Dieses Problem wurde behoben.

Hier gehts zum Download – beachtet aber die Installationshinweise – > Firmware-Update Nikon D4

Gerade der Punkt zwei dürfte auch für D800 Besitzer interessant sein. Mit dem gleichen Problem hat ja auch die D800 zu kämpfen, obwohl es mir persönlich eigentlich gar nicht so stark auffällt. Wie dem aus sei, somit dürfte es nicht lange dauern, bis auch für die D800 ein neues Fimware-Update veröffentlicht wird.

Dies und Das, Fotografie, Nikon D800

Nikon D800 – Firmware update – Verzeichnungskorrekturdaten

29. Juni 2012

Upps, schon der zweite Beitrag in Folge, bei dem es um die Nikon D800 geht…..Naja, egal ist ja auch für andere Modelle gedacht.

Mittlerweile ist es ja üblich, dass gerade bei neuen Modellen die firmware updates gerade am Anfang nur so sprießen. Das Update ist allerdings auch für Nikons der Modellreihe D90, D3100, D3200, D5000, D5100, D7000, und D4 vorgesehen. Kurz und knapp heißt es auf der Nikon Seite.

Verzeichnungskorrekturdaten werden zum Korrigieren von tonnen- und kissenförmigen Verzeichnungen während des Aufnehmens und Bearbeitens verwendet. Diese Daten können in Kameras, welche die Verzeichnungskorrektur unterstützen, übertragen werden.

Das ist eigentlich schon alles… Ich werde es mir dennoch draufziehen. Schaden kann es ja nicht. Eine Liste der unterstützen Objektive, sowie den Download der Firmware findet ihr hier -> Nikon Imaging Firmware Update

Dies und Das, Fotografie

Nikon D7000 Firmware update – Version 1.02

25. April 2011

Nikon stellt mit dem heutigen Tag ein neues Firmware update für die Nikon D7000 in der Version 1.02 zum Download bereit.

Unter anderem wird die Rauschunterdrückung bei aktivierte Option „Rauschunterdr. bei Langzeitbelichtung“ schon bei 1 Sek. und nicht wie zuvor erst bei 8 Sek. ausgeführt. Ich weiß zwar nicht, wie sich die D7000 hier verhält (vielleicht wissen D7000 Besitzer hier mehr), allerdings würde ich diese Funktion erst ab Belichtungszeiten von mehr als 30 Sekunden wählen.

Bei meiner Nikon D300 treten die hier angesprochenen möglichen hellen Flecken bei den oben genannten Belichtungszeiten nicht auf.  Im Übrigen verlängert sich die Speicherzeit/Schreibvorgang um das doppelte bis 1.5 fache der zuvor ausgeführten Belichtungszeit. Bei einer Sekunde mag das nicht viel ausmachen, aber bei Belichtungszeiten um die 20 Sekunden, wartet man nochmals fast eine geschlagene Minute bis das Bild auf dem Monitor erscheint.

Abgesehen von der Rauschunterdrückung ist die Aktualisierung der Firmware in Anbetracht der zahlreichen Verbesserungen/Änderungen wohl ratsam.

Die einzelnen Punkte wären:

  • Die Rauschunterdrückung wird jetzt mit Belichtungszeiten ab 1 Sekunde (zuvor 8 Sekunden) ausgeführt, wenn die Option »Rauschunterdr. bei Langzeitbel.« aktiviert ist. Dies wirkt dem Auftreten von hellen Flecken entgegen, die bislang bei Belichtungszeiten zwischen 1 und 8 s vorkommen konnten.
  • Ein Problem, das das Öffnen von Filmen, die mit der D7000 aufgenommen wurden, in bestimmten Softwareanwendungen zur Filmverarbeitung verhinderte, wurde behoben.
  • Wenn die Kamera über das Audio-/Video-Kabel an einen Fernseher angeschlossen, und ein Film abgespielt wurde, funktionierte die erste Wiedergabe problemlos. Ab der zweiten oder dritten Wiedergabe wurde jedoch der Ton sehr leise und scheinbar mit Unterbrechungen wiedergegeben. Dieses Problem wurde behoben.
  • Wenn bei RAW-Bildern, die mit der Bildmontagefunktion der Kamera erstellt wurden, in Capture NX 2 oder ViewNX 2 eine Feinabstimmung des Weißabgleichs vorgenommen wurde, erhielten die Bilder einen Magentastich. Dieses Problem wurde behoben.
  • Ein Problem, das dazu führte, dass die Anzeige 0.00″ als Kompasspeilungsinformation angezeigt wurde, wenn der GPS-Empfänger GP-1 an die Kamera angeschlossen wurde, wurde behoben. Jetzt wird —.– angezeigt.
  • Wenn die Funktionstaste (Fn) oder die Abblendtaste mit der Funktion »Virtueller Horizont im Sucher« belegt war und die entsprechende Taste gedrückt wurde, wurde die Neigung in der Kamera im Sucher fehlerhaft angezeigt. Dieses Problem wurde behoben.
  • Die folgenden Fehler in der Hilfe wurden korrigiert.
    – Wenn im Aufnahmemenü unter »ISO-Empfindlichkeits-Einst.« > »ISO-Automatik« bei ausgewählter Option »Ein« oder »Aus« die Hilfetaste gedrückt wurde, zeigte die Kamera den Hilfetext für die Option »Maximale Empfindlichkeit« an. Dieser Fehler wurde behoben.
    – Im deutschen Hilfetext zur Individualfunktion a1 (»Priorität bei AF-C«) wurde angezeigt: »Wählen Sie die Priorität für den Einzelautofokus.« Dieser Fehler wurde korrigiert.

Hier gehts zum Firmware Download für PC und MAC – Version 1.02

Quelle: Nikon

Dies und Das

Leica M8 Firmeware Update – Version 2.005

10. Juli 2010

LEICA hat ein neues Firmeware Update in der Version 2.005 für die Meßsucherkameras LEICA M8 und M8.2 veröffentlicht.

Die Version behebt den Fehler „Shutter fault“ im Serienbild-Modus (Continuous), sowie wenn mehrere Aufnahmen im Einzelbild-Modus (S-Modus) erstellt werden.

Bitte beachtet für den Update-Prozess die Hinweise in der Anleitung Firmware-Updates. Weiterlesen