Schlagwort

Fotowettbewerb

Foto-Workshops, Fotografie

Ihr wart spitze! Meine Workshop-Tour durch Deutschland

17. Oktober 2013

Denny Schaarschmidt - Workshop Dresden

Lange war es ruhig auf BlogTimes, aber die meisten von euch wissen ja auch warum. Vier Städte über 70 Teilnehmer – das ist die Bilanz nach 3 Wochen durch Deutschland. Um eines gleich vorweg zu nehmen. Es war spitze…. Nein, Ihr wart spitze. Ein ganz großen Dank geht an meine Teilnehmer in München, Dresden, Berlin und natürlich nach Hamburg.

Die Workshops fanden ja alle draußen statt, kein Studio, kein wärmender Vortragsraum und mein größter Gegner war das Wetter. Das allerdings hat bis auf ein paar kleine Zwischenfälle immer mitgespielt. Einen ganz besonderen Wetterkrimi hatten wir ganz zum Schluss in Hamburg. Hamburg und Schietwetter ist ja eigentlich nichts neues und passt zusammen wie Arsch auf Eimer. Doch was ich letzten Samstag mitgemacht hatte, war echt grenzwertig. Fast stündlich hatte ich den Wetterbericht auf den unterschiedlichsten Webportalen gecheckt. 99 Prozent Regenwahrscheinlichkeit = Scheisse, den Langzeitbelichtungskurs muss ich wohl absagen. Eine Wetterseite sprang allerdings aus der Reihe und sagte zwischen 14 und 20 Uhr eine Unterbrechung der Regenfälle voraus und tatsächlich sollte dieser Recht behalten. Fast pünktlich zu Kursbeginn besserte sich das Wetter und es hörte auf zu Regnen. Der Wetterfrosch hatte es also gut uns gemeint… Bis fast zum Ende des Workshop hielt er den Regen dann auch zurück.

Leider war Hamburg nicht die einzige Stadt, die zu den Workshop-Terminen relativ Wolkenverhangen war. München und auch Berlin hatte sich Tage zuvor auch schon von seiner nicht ganz so guten Seite gezeigt. Nicht gerade ideal für Langzeitbelichtungen wenn man mit den Wolken spielen möchte. Einzig in Dresden hatten wir strahlend blauen Himmel…. perfekt für das Urbane Motive. Unabhänging davon hat es mir selbst super viel Spaß gemacht und laut den ersten Meinungen auf Facebook den Teilnehmern auch… Apropos Teilnehmer. Ein paar von Euch haben mir bereits das eine oder andere Bild vom Workshop oder einen Link zur Online-Galerie geschickt… Danke, ich bin schon gespannt auf mehr.

In Sachen Workshop lege ich jetzt erstmal eine kleine Pause ein, denn es warten zum einen neue Beiträge, die geschrieben werden müssen, kommende Projekte müssen vorbereitet und auch eigene Bilder sollten mal wieder bearbeitet werden. Gerade für letzteres war ich in Deutschland auch mit meiner analogen Großformat-Kamera unterwegs. Da fällt mir übrigens ein, dass ich ohne die Hilfe meiner Leser kein einziges Negativ hätte belichten können. Ich Depp hatte ich München im Kühlschrank meiner Freunde die Filmhalter samt zwei Planfilm-Packungen vergessen. Eingefallen ist mir das natürlich erst 400Km später auf meiner Fahrt nach Dresden. Foto Görner wäre also die Adresse in Dresden bei der man auch im schönen Sachsen Planfilme bekommen kann.

Ich habe soviele nette Menschen getroffen und durfte endlich mal eine kleine Gruppe BlogTimes-Leser persönlich kennenlernen. In Dresden hatten ein paar sogar mein Buch für eine Signierstunde dabei, was mich sehr berührt hat. Ein bisschen Verlegen war ich auch, immerhin ist es ja kein Roman, sondern nur ein Fachbuch. Also, es war sicherlich nicht die erste Deutschland-Tour. Die nächste wird folgen und hier können sich dann die Leser aus der Frankfurter und Kölner Ecke freuen, denn ich komme nämlich auch zu euch. Apropos Tour, bereits bei dieser hatte ich auch etliche Anfragen aus Österreich und der Schweiz. Also meine lieben, wenn ihr wollt, dass ich auch zu euch komme, dann rührt mal die Werbetrommel…

Hier noch ein paar Eindrücke und Ergebnisse… Über mehr würde ich mich wie gesagt freuen! (In Sachen Dateigröße wisst ihr ja Bescheid:)))

Nils Breiner - Workshop Hamburg

Nils Breiner - Workshop Hamburg

Denny Schaarschmidt - Workshop Dresden

Gerd Blitzer - Workshop Hamburg

Gerd Blitzer - Workshop Hamburg

Nils Breiner - Workshop Hamburg

Jürgen Bode - Workshop Hamburg

Ricarda Masuhr - Workshop Berlin

Ricarda Masuhr - Workshop Berlin02

Ricarda Masuhr - Workshop Berlin02

Adina Bitterlich - Workshop Berlin

Adina Bitterlich - Workshop Berlin

Die Berliner wissen ja, dass das Wetter am Workshop-Tag nicht so dolle war. Armin aus Berlin ist die Tage dann nochmal mit Ideen und Anregungen vom Workshop losgezogen. Herausgekommen ist das hier. Echt super!

Armin Schnoerr - Workshop Berlin01

Armin Schnoerr - Workshop Berlin

Bücher, Fotografie, Mitgemacht

Ich verlose zwei Exemplare meines Fotografiebuchs – Gewinner stehen fest!

8. Dezember 2012

 

Nachdem die ersten von Euch das Buch bereits in den Händen halten, ist es jetzt auch bei mir angekommen. Bisher konnte ich es mir immer nur „digital“ anschauen, aber das echte Exemplar – Ja, dass hat schon was. Bisschen Stolz bin ich auch!

Das Buch hatte ich hier bereits vorgestellt und möchte euch daher nicht mit zusätzlichen blabla… langweilen. Meine Belegexemplare sind schon aufgeteilt, dennoch konnte ich dem Verlag ein paar zusätzliche Exemplare für den noch bis morgen laufenden Fotowettbewerb und für eine kleine Verlosung abschwatzen. Das bedeutet für Euch, dass Ihr heute noch ein paar mehr Chancen habt, ein Exemplar zu gewinnen.

Amazon Link: Langzeitbelichtung und Nachtfotografie

Diejenigen unter euch, die bereits ein Buch in den Händen halten möchte ich schon einmal Danke für den Kauf sagen. Die Resonanz auf das Buch war bisher überwältigend. Ich habe von fremden Menschen (damit meine auch ich die, die nicht auf Facebook und Co. unterwegs sind) Emails erhalten, die sich über das Buch sehr freuen und es sowohl vom Schreibstil als auch vom Inhalt toll finden. Natürlich habe ich aufs Veröffentlichungsdatum hingefiebert, allerdings mit einer gehörigen Portion Zurückhaltung im Kopf. Es ist ja mein erstes Buch und da stellt man sich schon die Fragen – wird es gut aussehen, wie wird es bei den Lesern ankommen, wie werden die ersten Kritiken ausfallen usw…? Das macht einem schon ein paar Gedanken – mir zumindest!

Etwas mehr als eine Woche ist das Buch in den meisten Buchhandlungen und über die gängigsten Online-Buchhändler erhältlich. Beim Versand-Riesen Amazon war es für drei Tage ausverkauft – ist nun aber wieder erhältlich. Das hatte mich zum einen erstaunt und zum anderen natürlich auch gefreut. Leider weiß ich nicht genau, wie viele Exemplare bisher verkauft wurden. Es dürfte aber schon Richtung Ende der ersten Auflage gehen.

So, nun aber genug geschwafelt. Wie könnt ihr nun eines der Bücher gewinnen? Mit dem noch laufenden Fotowettbewerb ist klar, aber mit diesem Beitrag möchte ich nur eine ganz „normale“ Verlosung starten. Nun ist es so, dass mich etliche Leser gefragt haben, ob ich Ihr Buch signieren könnte. Ähmmm, hüstel! Irgendwie ist mir das unangenehm, da es sich ja nur um ein Fotografiebuch handelt. Doch wie nun aus der Widmungsgeschichte wieder rauskommen? Also Patrick von neunzehn72.de möge es mir verzeihen, wenn ich hier seine Überlegung kopiere, aber die finde ich dafür sehr passend. Da ich zwei Exemplare verlose, werde ich natürlich zwei Widmungen auswählen. Alles ist erlaubt, von super schräg bis klassisch originell. Bis zum 15.12.2012 schreibt mir einfach eure Widmung in das Kommentarfeld. Ich werde dann schnellstmöglich zwei davon auswählen, so dass es vielleicht noch bis Weihnachten bei euch ist.

Als ran an die Tasten. Ach, bevor ich es vergesse. Die- oder derjenige kann darf natürlich bestimmen, ob die Widmung tatsächlich ins Buch soll oder nicht. So viel Freiheit muss natürlich sein…

PS: Eure ehrliche Meinung, Kritik oder Lob zum Buch interessiert mich sehr und vielleicht auch potenzielle Käufer. Ich würde mich daher freuen, wenn sich auf der Amazon Bestellseite ein paar Zeilen von euch finden würden

Update vom 17.12.2012:
Die Gewinner der zwei Exemplare stehen fest. Ich habe den Zufallsgenerator entscheiden lassen und dieser hat Juliane und Timur ausgewählt. Ihr beide habt bereits eine Mail im Postfach. Vielen Dank an dieser Stelle auch an all die anderen für die zahlreiche Teilnahme. Ich musste sehr oft ober eure mögliche Widmung fürs Buch schmunzeln.

Fotografie, Mitgemacht

Gewinne das neue Intuos5 M touch von Wacom mit deinem schönsten Foto aus 2012

18. November 2012

Auf Facebook hatte ich es ja schon angedeutet, es gibt mal wieder etwas auf BlogTimes zu gewinnen und zwar das neue Grafiktablett Intuos5 touch M von Wacom. So „kurz“ vor Weihnachten kommt das vielleicht dem einen oder anderen Leser ganz reicht. Da es sich aber um ein dickes Geschenk handelt, werde ich zu einen kleinen Fotowettbewerb aufrufen. Mehr Infos später – nun möchte ich euch erstmal das Gerät vorstellen.

Wer schon ein Tablett zur Bildbearbeitung oder auch für die Erstellung grafischer Darstellungen nutzt, der kennt der Vorteil gegenüber der Verwendung einer herkömmlichen Computer-Maus. Sicherlich gibt es hier auch sehr gute Modelle mit denen ein genaues Arbeiten möglich ist, aber so genau wie ein Zeichenstift ist sie dann doch nicht. Doch nicht nur für knifflige Fälle in der Bildbearbeitung ist ein Grafiktablett sinvoll, auch für die ganz normale Bildbearbeitung ist es eine Erleichtung. Merke ich selbst immer auch bei meinen Aufnahmen. Der drucksensitive Intuos Grip Pen ist ein wahres Präzisionswerkzeug, ob bei der Bildretusche oder beim Freistellen von Bildelementen. Kleinste Makel im Bild wie Tattoos, Leberflecken oder Falten sind Dank der gezielten und exakten Navigation schnell entfernt. Mit dem Stift lässt sich der gewünschte Effekt mit dem entsprechenden Tool an der ausgewählten Position und in der gewünschten Stärke anwenden. Beispielsweise bietet Adobe Photoshop eine ganze Reihe von Pinselwerkzeugen, die die variable Druckstärke des Stiftes unterstützen. Auch das Freistellen wird mit dem filigranen Stift, der auch feinste Drucknuancen von weniger als ein Gramm erkennt, ebenfalls zur Präzisionsarbeit: So lässt sich der Retusche-Bereich sehr präzise festlegen, den Kurven folgen und Kanten lassen sich bis zur Perfektion beschneiden.

Neu sind die ExpressTasten zwar nicht, aber sie wurden berühungsempfindlich gestaltet. Im Einzelnen bedeutet das, sobald man mit dem Finger über die entsprechenden Tasten gleitet, werden die dazugehörigen und gespeicherten Belegungen grafisch auf dem Monitor angezeigt. Gerade bei der Neubelegung der ExpressTasten ist diese Funktion doch sehr hilfreich. Das Tablett kann übrigens nicht nur mit dem passenden Stift verwendet werden, sondern reagiert dank Multi-Touch der berührungsempfindlichen Oberfläche auch auf Fingerbewegen – Wischen, Tippen, Drehen: mit Hilfe von Gesten können Bilder in gewünschte Position gebracht oder herangezoomt werden. Wichtige Tipps und Kurzvideos zum Beispiel zur Anwendung des Intuos5 in Adobe Photoshop 6 oder Lightroom findet Ihr auch auf der Facebookseite von Wacom Creative Pros.

Jetzt aber zum eigentlichen und wie einer von euch das Intuos5 touch M im Wert von knapp 370 Euro gewinnen kann. Wenn ich mich recht erinnere gab es schon lange keinen Fotowettbewerb mehr auf BlogTimes. Daher mache ich es euch auch nicht so schwer und suche, auch weil es gerade passend ist

Euer schönstes Foto aus 2012.

Wie kann ich teilnehmen:

Das „Wer“ spare ich mir an dieser Stelle, das können nämlich alle! Ich möchte einen Teil eurer Bildbeiträge auch auf  BlogTimes Facebook Fanpage und auf Google+ zeigen. Dazu könn ihr, müsst aber nicht, eure Fotografien mit einem Logo versehen. Allerdings kann das Logo, so schön es auch sein mag, störend auf den Gesamteindruck wirken. Um dennoch eure Urheberschaft zu kennzeichnen, werde natürlich bei jedem veröffentlichen Bild auf Facebook und/oder Google+ den Fotografen namentlich erwähnen – versteht sich ja von selbst. Nach Teilnahmeschluss werde ich das Gewinnerfoto auswählen und natürlich auch auf BlogTimes präsentieren.

  • Jeder Teilnehmer darf maximal ein Foto einreichen.
  • Die längste Seite muss zwischen 600 und 1000 Pixel betragen
  • Logos und Wasserzeichen (sofern erwünscht) bitte nur klein in einer Ecke einbetten
  • Die Dateigröße darf 1,0 MB nicht überschreiten
  • Format: ausschließlich JPEG (*.jpg)
  • Aufnahmen, die diesen Kriterien nicht entsprechen, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.
  • Für den Bildupload benutzt bitte das Funktionsfeld unterhalb des Kommentarfeldes. (Bild kann nur hochgeladen werden, wenn ihr zuvor ein wenig Text in das Kommentarfeld schreibt – zum Beispiel, warum es euer schönstes Foto ist?)
  • Teilnahmeschluß ist der 09.12.2012 – 24:00 Uhr
  • Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb stimmt Ihr den Teilnahmebedingungen (siehe unten) zu.

Der Hauptpreis:
Ein Wacom Intuos 5 touch M* im Wert von €370,00

Ich werde auch noch einen Zweit- und Drittplazierten auswählen. Diese Beiden erhalten jeweils mein neues Buch „Langzeitbelichtung und Nachtfotografie* (Wert knapp €35,00)“ als kleine Anerkennung für ihre Arbeiten und werden ebenfalls auf BlogTimes präsentiert.

Ich bin schon gespannt auf eure Einsendungen… Vielleicht hat ja jemand schon ein Winterbild passend für den November/Dezember? Das bedeutet aber keinesfalls das Winterbilder mehr Chancen haben….!!!

Die Teilnahmebedingungen

Mit dem Einreichen eines Fotos zum Fotowettbewerb auf www.blogtimes.info stimmt Ihr den folgenden Teilnahmebedingungen zu:

Teilnahmeberechtigt sind Amateur-, Hobby-, Profifotografen und Studenten. Fotos dürfen nur in digitaler Form via Bildupload-Formular eingereicht werden. Jeder Teilnehmer darf maximal ein Foto einreichen. Die zulässige Dateigröße beträgt max. 1,0MB – ausschließlich im JPEG-Format. Mit der Zusendung Eurer Fotos versichert Ihr dem Veranstalter (www.blogtimes.info) das alle Rechte an den Fotos bei Euch liegen. Die Fotos müssen frei von Ansprüchen und/oder Rechten Dritter sein. Die eingereichten Aufnahmen können bereits an anderen Fotowettbewerben teilgenommen haben. Die Rechte an den eingereichten Fotos verbleiben bei den Fotografen. Die Teilnehmer stimmen zu, dass Ihre Fotos auf der Webseite www.blogtimes.info unentgeltlich veröffentlicht werden dürfen. Ihr stimmt ebenfalls zu, dass das Foto bzw. die Fotos auch nach dem Wettbewerb auf www.blogtimes.info. in einer Galerie und/oder auf der BlogTimes Facebook Fanpage sowie Google+ unentgeltlich weiter ausgestellt werden dürfen. Verboten ist das Einreichen von gewaltverherrlichenden, rassistischen und gegen geltende Gesetze verstoßenden Bildern. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Ihr stimmt weiter zu, dass erforderlichenfalls Modell-Freigaben oder ggf. ein property release vorgelegt werden, falls auf den Bildern erkennbar Personen oder Innenaufnahmen abgebildet werden. Bei Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen behalte ich mir vor, das Foto bzw. die Fotos vom Wettbewerb auszuschließen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Weiter verpflichte ich mich, dem Initiator des Fotowettbewerbs, BlogTimes.info von Ansprüchen Dritter, für den Fall freizuhalten, dass diese durch Dritte wegen der Veröffentlichung meines Fotos aufgrund nicht bestehender Urheber- oder Nutzungsrechte in Anspruch genommen werden sollten und den ihnen daraus entstehenden Schaden zu erstatten. Mit der Anmeldung zum Fotowettbewerb und Einreichung der Fotos erkenne ich die Bedingungen des Fotowettbewerbs und der Ausschreibung hiermit in vollem Umfang an. Änderungen vorbehalten – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

*Amazon Link – Wenn Ihr darüber etwas bestellt, bekommt BlogTimes eine kleine Provision. Ihr zahlt allerdings nichts drauf…

Equipment, Fotografie, Mitgemacht

Der Gewinner des LG IPS235V…

26. Januar 2012

So, das Warten hat nun ein Ende. Eigentlich wollte ich schon während meiner Englandreise den Gewinner ankündigen, aber die Zeit ließ es einfach nicht zu. Danke für eure Geduld.

Betrachtet man alle eure Aufnahmen, war es keine leichte Sache den einen Gewinner zu wählen. Am Liebsten hätte ich jedem einzelnen der vier Erstplatzieren einen Monitor in die Hand gedrückt. Leider aber, habe ich nur ein Modell zur Verfügung und ich möchte euch auch nicht länger auf die Folter spannen. Der Monitor LG IPS235V geht an Alexander Wätzel mit seiner, in meinen Augen ausdruckstarken Porträtaufnahme. Dieser Blick des Models und dazu noch die für diese Aufnahme passende Bearbeitung ins Schwarzweiß hat mich letztes Endes überzeugt. Vielleicht erzählt uns der Alex noch ein wenig mehr über die Entstehung dieser Aufnahme??

Auch wenn mir nun keine weiteren Preise zur Verfügung stehen, so möchte ich euch dennoch die Plätze 2-4 nicht vorenthalten. Platz 2 geht an Hannes mit seiner sehr stimmungsvollen Aufnahme der Nordsee Insel Sylt. Ganz besonders hat mir hier die Bearbeitung und die Bildaufteilung der einzelnen Motive gefallen.

Platz 3 geht an Susann Jehnichen mit ihrer minimalistischen Aufnahme einer Dusche am Meer. Da ich ein Fan von dieser Art der Fotografie bin, darf diese hier nicht fehlen. Allerdings hätte ich hier die Spitzenlichter ein wenig mehr reduziert. Platz 4 geht an Simon mit seiner echt coolen Aufnahme des alten Elbtunnels. Die Perspektive und die Bearbeitung gefallen mir hier einfach.

Danke auch an all die übrigen Teilnehmer. Das nächste Fotogewinnspiel ist schon in Planung. Dann habe ich für euch eine analoge Mittelformatkamera….