Schlagwort

FX Format

Fotografie, Nachgedacht

Nikon D400 – Spezifikationen und mein Senf dazu…

22. Juni 2012

Ein paar Tage ist es nun schon her, seit im Netz, vorwiegend auf mansurovs.com die ersten Spezifikationen rund um die neue DX-Kamera Nikon D400 aufgetaucht sind. Auch wenn ich selbst erst vor einer Woche auf das Vollformat umgestiegen bin, so bin ich nach wie vor auch an den Neuerungen auf dem DX-Markt interessiert – meine D300 nutze ich immer als Backup-Kamera.

Wenn man sich die nachfolgenden Spezifikationen so anschaut, dann würde ich sagen; ja, die D300(s) hat ihr Ende erreicht und die D400 kann kommen. Selbst der Preis dürfte für viele interessant sein, aber….

  • Sensor: 24.2 MP DX CMOS, 3.82µ Pixelgröße (gleich wie D3200)
  • Sensor Größe: 23.2 x 15.4mm
  • Auflösung: 6,016 × 4,000 Pixel
  • Native ISO-Empfindlichkeit: 100-6,400
  • Low ISO: 50
  • High ISO : 12,800-25,600
  • Bildprozessor: EXPEED 3
  • Belichtungsmessung: 3D Color Matrix Meter III mit Gesichtserkennung – 91,000 pixel RGB Sensor
  • Staubentfernung
  • Spritzwassergeschützt
  • Magnesium-Alu Gehäuse
  • Neues Weißablgleich-System
  • Verschluss: 200,000 Auslösungen, Selbstdiagnose
  • 1x CF und 1x SD Kartenfach
  • Sucherabdeckung : 100%
  • Serienbildgeschwindigkeit: 8 Bilder pro Sekunde und mit dem optionalen Batteriegriff 9 Bilder pro
  • Autofokus: Multi-CAM 3500DX mit 51 Fokuspunkte und 15 Kreuzsensoren
  • 3.2 Zoll Monitor mit 921,000 Pixel
  • Movie: Full 1080p HD @ 30 fps max
  • Aufnahmezeitbegrenzung: 30 Minuten @ 30p, 20 Minuten @ 24p
  • HDR-Funktion
  • Interne Bildbearbeitungsfunktionen
  • Kein eingebauter GPS Emfpfänger — optional mit GP-1 GPS Unit
  • Batterietyp: EN-EL15
  • USB Standard: 3.0
  • Gewicht: 800g (nur der Body)
  • Verkaufspreis: zwischen € 1.600,00 und € 1.800,00

…betrachtet man die gesamten Angaben, sind es schon sehr detaillierte Spezifikationen – Von Gerüchten kann man hier im Grunde nicht mehr sprechen. Erwartet wird ja zudem auch noch die Einsteiger FX-Kamera Nikon D600. So, nun stellt sich mir aber die Frage, die mir seit Aufkommen der Infos über die beiden Kameras im Kopf herumschwirrt. Wer bitte kauft sich eine DX Kamera mit 24MP, wenn das FX Modell (es wird spekuliert, dass die D600 1.500,00 Euro kosten soll) fast genauso viel kosten wird?

Welche Kamera in Sachen Bildqualität und ISO den Vorrang hat, brauch ich eigentlich nicht zu sagen. Das regelt allein schon der größere Sensor. So war es ja auch zwischen D300 und D700. Zudem kommen jetzt auch noch – ich nenne Sie mal die „Einsteiger FX-Linsen“  wie beispielsweise das AF-S NIKKOR 24-85mm f/3.5-4.5G ED VR auf den Markt, die ebenfalls den Um-/Einstieg ins Vollformat erleichtern.

Also ich kann mir daher nicht vorstellen, dass es ein DX- und gleichzeitig auch ein FX Modell mit fast identischen Spezifikationen und Preisvorstellungen geben wird. Abgesehen von der Tierfotografie, sehe ich im direkten Vergleich keinen Einsatzzweck für die DX Kamera, aber vielleicht hab ich da auch einen Tunnelblick…

Wenn tatsächlich die zwei Modelle so mit ähnlichen Preisstrukturen auf den Mark kommen. Was würdet Ihr machen? Zum DX oder FX Modell greifen und warum? Das würde mich wirklich mal interessieren.