Schlagwort

Liste

Dies und Das, Fotografie

Welches Objektiv – Welcher Einsatzzweck?

12. Januar 2011

Jeder der fotografiert braucht ein Objektiv – ist ja logisch! Aber welches Objektiv ist für welchen Einsatzzweck das geeignetste. Ich habe hier absichtlich nicht „beste“ geschrieben, weil es dass (vielleicht) gar nicht gibt, denn kreative Fotos lassen sich mit allen Objektiven machen, oder seit ihr hier anderer Meinung?

Dennoch denke ich, dass man mit dem passenden Objektiv das Letzte aus dem Motiv herausholen kann. Immerhin macht ja (fast) keiner eine Porträtaufnahmen mit nem Weitwinkel,  nur weil es so einen coolen Effekt gibt.

Gerade als Fotografie-Einsteiger weiß man manchmal gar nicht so recht, welches Objektiv man kaufen soll (sofern es kein Kamera-Kit war)?  Mir erging es beim Kauf meiner ersten DSLR ähnlich. Natürlich hatte ich mich in einschlägigen Magazinen/Foren eingelesen, was man denn so alles braucht. Diese Fotografie-Foren sind ja voll von erfahrenen Fotografen und ihrer 1A Ausrüstung. Das schöne dabei ist, dass das Equipment beim jeweiligen User noch in der Signatur vermerkt ist. Man kann also bei Fragen bereits aus der Signatur die passende Empfehlung herauslesen. Rückblickend hätte ich das mal lieber gelassen.

Nach dem Motto, man kann ja nie wissen was man so alles fotografiert, hatte ich mir neben einem Weitwinkel, Standard auch ein Tele Zoom gekauft. Die beiden letzteren standen eigentlich mehr im Schrank herum, als dass ich sie wirklich benutzt hatte. Also hab ich sie wieder verkauft. Das Weitwinkel hab ich kurze Zeit später gegen ein sogenanntes Transstandard (17-55mm) eingetauscht. Mit diesem Objektiv realisiere derzeit über 90% meiner Aufnahmen. Für die restlichen Motive benutze ich drei Festbrennweiten, die ich allerdings neu/gebraucht günstig erstanden habe.

Nikon AF-S 17-55mm 1:2,8G IF-ED
Dieses Ojektiv benutze ich ausschließlich für meine Landschaftsaufnahmen, welches den Hauptbestandteil meiner fotografischen Arbeiten ausmacht. Meine klassische Einstellung ist 17mm (KB 25,5mm). Manchmal wünsche ich mir noch ein wenig mehr Weitwinkel, allerdings müsste ich wohl dann auf den Zoombereich verzichten. Hmm…

Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D
Durch den Cropfakter der Kamera, ein schönes leichtes Tele mit einer hohen Abbildungsqualität. Außerdem kann ich das Objektiv aufgrund der Blendenverstellung auch an alten analogen Kameramodellen verwenden.  Neu gibts das Teil schon für um die 100 Euro!

Nikon AF-S 35mm 1:1,8G
Das ist ja wohl das geilste 50mm (KB-Format)  Objektiv an einer DX Kamera. Gerade für Streetaufnahmen wirklich eine Hammerlinse. Zudem finde ich die Abbildungsqualität und das Bokeh bei Offenblende wirklich sehr gut. Das Ganze noch für wenig Geld.

Nikon AF 85mm 1:1,8D
Das ist zwar nur die kleine Schwester vom 85mm 1.4er, aber dennoch eine wirklich sehr gute Linse. Klasse Freistellungsfaktor, weiches und seidiges Bokeh bei Offenblende. Benutze ich für Porträts, kommt aber leider eher selten zum Einsatz.

Mit welchen Objektiven schlagt ihr Euch durch die Gegend oder benutzt ihr nur ein Objektiv für unterschiedliche Einsatzbereiche? Antworten aus dem Canon Lager sind ebenfalls herzlich willkommen. Wenn genügend Kommentare zusammen kommen, werde ich eine Übersicht „Objektiv – Einsatzzweck“ erstellen.

Jetzt ran an die Tasten…
PS: Die Links sind Amazon Links – der Blog muss ja auch von etwas leben…