Schlagwort

Photowalks

Dies und Das, Fotografie

Frohe Weihnachten meine lieben…

24. Dezember 2011

…Blogleser, Besucher, Feedabonnenten, Twitter Followern, Facebook-Fans und  Spamern. Ich wünsche Euch ein paar schöne Tage, feiert schön und haut Euch die Bäuche voll, bis man ab Januar wieder anfängt an der Strandfigur zu arbeiten.

Heute ist Weihnachten und ich hoffe, dass all Eure Wünsche in Erfüllung gehen. Wie immer reflektiert man in den kommenden Tagen das vergangene Jahr. Meinen ganz persönlichen Rückblick findet ihr im letzten Beitrag.

Es ist aber auch die Zeit sich auf das neue Jahr und somit wieder auf neue Herausforderungen zu freuen und hierbei wünsche ich euch ebenso viel Erfolg wie auch viel Gesundheit.

Über die Weihnachtszeit werde ich mich ein wenig entspannen und die nächsten Projekte planen und vorbereiten. Allerdings werdet ihr dennoch ein paar neue Beiträge auf BlogTimes finden -es soll ja nicht langweilig werden, nicht wahr!? Apropos Projekte, ein wenig kann ich euch bereits jetzt verraten. Ich werde im Januar mit Fotobuddy Nils auf eine Fotoreise nach Südengland aufbrechen. Dort wird uns die Jurassic Coast – ein Unesco Weltkulturerbe – erwarten und hoffentlich unsere Speicherkarten zum Glühen bringen. Diese Fotoaufnahmen sind übrigens der erste Teil eines Projektes, welches sich über das gesamte erste Halbjahr 2012 erstrecken wird. Ich werde euch hierüber natürlich auf dem Laufenden halten…

Geplant sind außerdem Beiträge über (meine) Art der Bildbearbeitung – rückblickend gesehen, kamen diese viel zu kurz und nachdem mich die eine oder andere Anfrage erreicht hat, gibts hier einfach mehr davon. Die Themenworkshops stehen genauso wieder auf dem Programm, wie auch Fotowettbewerbe und Verlosungs-Aktionen. Ich werde versuchen, noch im ersten Quartal nach langer Abstinenz, einen Hamburger Photowalk zu organisieren und freue mich schon jetzt auf Eure Kommentare, egal ob kritisch oder positiv… Alles ist Willkommen. Wenn ihr Themenwünsche habt, dann sind auch diese Willkommen!

Ach, die neuesten Beiträge könnt ihr entweder über Twitter, dem RSS-Feed oder ganz neu, via Email-Abo abgreifen. Auf der Facebook-Page findet ihr auch Dinge, die für einen Beitrag viel zu kurz wären.

Also Mädels und Jungs, haut rein…

 

Fotografie

Hamburger Photowalks – Deine Meinung zählt…

11. Juli 2011

Mitte letzten Jahres hatte ich das Projekt „Photowalking Hamburg“ ins Leben gerufen um mit ebenso Fotobegeisterten gemeinsam auf der Suche nach Motiven durch die Straßen Hamburgs zu ziehen.

Ürsprünglich war es geplant die Walks  im 4 Wochen Rhythmus statt finden zu lassen. Aufgrund anderer Projekte fanden letzten Endes leider nur drei statt.

Immer wieder habe ich bei Anfragen mögliche Teilnehmer vertröstet und gesagt, dass das Projekt noch nicht gestorben ist, ich aber zur Zeit keine Möglichkeit finde die Walks zu organisieren. Die Photowalks empfand ich irgendwie immer als Spazieren gehen mit der Kamera und auch bei den Teilnehmern hatte ich dieses Gefühl. Zudem konnten sie sich während des lieben langen Tages in Sachen Fotografie austauschen. Ich weiß nur zu gut, dass bei einem Photowalk die Fotografie eigentlich immer ein wenig zu kurz kommt. Entweder man kann sich nicht richtig auf ein Motiv konzentrieren oder aber der indirekte Zwang mit der Gruppe weiterzuziehen macht ein entspanntes Fotografieren unmöglich.

Natürlich geht es bei den Walks auch um das Fotografieren, aber in erster Linie zählt für mich der Community-Faktor (neudeutsch = Gemeinschaftssinn). Jeder einzelne in der Gruppe sieht das Motiv in einem anderen Blickwinkel. Somit lassen sich Kameraeinstellungen, Standorte, Perspektiven usw… besprechen um so vielleicht auch die eigenen fotografischen Fähigkeiten zu verbessern. Der weitere Vorteil ist, dass man sich in der realen Welt, weit weg von Facebook, Twitter oder Online-Fotocommunities über das gemeinsame Thema austauschen kann.

Obwohl derzeit keine Photowalks stattfinden, lässt es mich nicht in Ruhe. Aus diesem Grund habe ich eine Umfrage gestartet, ob ich die Photowalks wieder in Hamburg anbieten soll, oder lieber doch nicht. Bevor ihr euch für eine Stimmte entscheidet, möchte ich noch das zukünftige Konzept der Walks vorstellen. Bereits beim vorerst letzten Walk im September 2010 kam dies, wenn auch etwas abgewandelt, zum Einsatz.

Da, wie ich meine, kreatives Fotografieren, normalerweise ein wenig auf der Strecke bleibt, habe ich den letzten Walk themenbezogen gestaltet. Das bedeutet, ich gebe ein Thema vor – sagen wir „Linien“ und ihr müsst diese Aufgabe, ähnlich der BlogTimes – Fotoaufgabe, allerdings vor Ort bewältigen. Außerdem ist der zukünftige Photowalk auch als Mini-Workshop gedacht. Ihr könnt mir also Fragen rund um das Photowalk-Thema und natürlich der Fotografie stellen. Die zukünftigen Photowalks wären zudem nicht mehr kostenlos. Bevor jetzt wieder ein „Stöhnen“ durch die Reihen geht… Mein Ziel ist es nicht, durch den kleinen Betrag von 15 Euro reich zu werden. Zum einen würde ich die Teilnahmeplätze auf max. 6 Personen beschränken und zum anderen würden die Walks in unregelmäßigen Abständen statt finden. Der Betrag würde in den Unterhalt von BlogTimes fließen.

So und jetzt seit ihr mit euer Stimme dran. Kommentare sind ebenso erwünscht – auch wenn ihr nicht aus Hamburg kommt, würde ich gerne eure Meinung zum Thema wissen.

[poll id=“26″]

Nachgedacht

Nikon mischt sich unter die Blogger – Absicht/Zweck?

17. September 2010

Wie bereits der Beitragstitel verrät, betreibt der Kamerahersteller Nikon seit ein paar Tagen einen eigenen Blog – „I AM NIKON Blog

Der Gedanke als „Firma“ einen eigenen Blog zu betreiben ist nicht neu, bis dato allerdings in der Fotografiebranche nicht vorhanden. Nikon nimmt hier also eine Art Vorreiter-Stellung ein. Bin gespannt, wann die anderen Hersteller nachziehen!?

Normalerweise würde ich diese Nachricht als sagen wir „gut zu wissen“ einstufen und abhaken. Allerdings frage ich mich, was der nachhaltige Zweck eines Firmenblogs ist – über Produkte, Events, Aktionen und Dienstleistungen zu informieren? Dafür hat man doch schon eigene Webseiten. Also wozu benötigt man solch einen Blog und was bezweckt man damit? Weiterlesen

Nachgedacht

BlogTimes goes iPhone

12. August 2010

BlogTimes goes iPhone! Im Detail bedeutet es, dass BlogTimes für mobile Endgeräte optimiert wurde. Mit Hilfe des WordPress Plugins WPtouch können Beiträge nun ohne umständliches Zoomen gelesen werden.

Das Layout ist auf die wesentlichen Informationen beschränkt und bleibt somit für die Leser übersichtlich und leicht navigierbar.

Klasse Nebeneffekt des Plugins, sind die verkürzte Ladezeiten, weil eben nur die wichtigsten Informationen angezeigt werden. Wer dennoch den Blog auf den mobilen Endgeräten im Standard-Layout betrachten möchte, der kann die Funktion im Footer ausschalten. Weiterlesen