Mitgemacht

Weltenvisionen – Fotowettbewerb

2. Februar 2010

Weltenvisionen FotowettbewerbDer Heidelberger Club für Wirtschaft und Kultur e.V. veranstaltet seinen diesjährigen Fotowettbewerb unter dem Motto: Weltenvisionen. Noch bis zum 15. April 2010 ist der Fotowettbewerb ausgeschrieben. Das Ziel des Kunst- und Kulturpreises ist es, junge Künstler zu fördern und die Diskussion gesellschaftlicher Themen mit künstlerischen Mitteln zu unterstützen. Der Kunst- und Kulturpreis des Heidelberger Symposiums besteht seit dem Jahr 2006.

Das Motto des Kunst- und Kulturpreises wechselt jährlich und steht dabei in engem Zusammenhang mit dem Thema des Heidelberger Symposiums. Wie das Motto, so wechseln auch die künstlerischen Medien. Der Schwerpunkt liegt hier nicht nur auf den technischen Fertigkeiten, sondern auf Kreativität und originellem Einsatz neuer Möglichkeiten und Optionen des künstlerischen Ausdrucks. Der Kunst- und Kulturpreis gibt den Bewerbern nicht nur die Möglichkeit ihre Arbeiten einem jungen und hauptsächlich studentischen Publikum vorzustellen, sondern darüber hinaus im Rahmen des Symposiums einen eigenständigen Diskussionsbeitrag zu liefern.

Der diesjährige Kunst- und Kulturpreis steht unter dem Motto Welten – Visionen und wird im Rahmen des 22. Heidelberger Symposiums „Fortschritt – Wohin?“ verliehen in dem Sinne sollen Schüler, Studenten und junge Künstler dazu angeregt werden, sich mit dem Thema durch das Medium der Fotografie auseinanderzusetzen. Ist es überhaupt möglich Utopien zu verwirklichen oder wird es immer bei Wunschvorstellungen und Weltentwürfen bleiben? Wie sehen diese heute aus und welche Ideale spiegeln sich darin wider? Oder sind die Menschen doch zu unterschiedlich um gemeinsame Ziele zu verfolgen und noch nicht Dagewesenes zu realisieren? Die Aufgabe der Bewerber besteht darin ihre Interpretation des Themas in einer Fotografie zum Ausdruck zu bringen und dazu eine kurze Erklärung einzureichen.

Teilnahmebedingungen
1. Die Größe der Arbeiten soll das Format 20×30 haben.
2. Den Arbeiten sollte eine kurze Erklärung über die zentrale Idee und Aussage beigefügt werden.
3. Die Einsender müssen zwischen 16 und 30 Jahren sein.
4. Alle Einsendungen sollten per Post, sowie auf elektronischem Wege im jpeg.- Format eingesandt.
5. Der Beitrag muss eigens und kann nicht von Dritten erstellt sein.
6. Es kann nur mit einer Arbeit teilgenommen werden.
7. Mit der Einsendung erklärt der Teilnehmer, dass der HCWK e. V. das ihm zugesandte Material zeitlich und umfänglich unbegrenzt  verwended werden darf .Verwertungsansprüche entstehen im beiderseitigen Einvernehmen nicht.
8. Einsendeschluss (Poststempel) ist der 15. April 2010.

Preise:
Der Hauptpreis sind 500 Euro. Ich denke allerdings, dass der Preis bei solch einen Fotowettbewerb nicht ausschlaggebend. Dieser Wettbewerb soll eher die Künstler zum Inspirieren und Nachdenken anregen und Ihre Kreativität fördern.


Jury

Der Kunst- und Kulturpreis wird von einer Jury vergeben, die sich aus drei Personen mit Erfahrung und Kenntnis in den jeweils zu premierenden Kategorien zusammensetzt. In den vergangenen Jahren waren dies unter anderem Jozo Palkovits, Fred Dott und Dr. Milan Chlumsky. In diesem Jahr wird der Jury neben Fotografen, auch Personen aus dem Kunstbetrieb und der Lehre, angehören.

Heidelberger Club für Wirtschaft und Kultur e.V.
Kurpfalzring 108
69123 Heidelberg
Telefon: 06221 / 70 71 90
Telefax: 06221 / 70 72 19
E-Mail: info@hcwk.de
Weltenvisionen-Fotowettbewerb Infobroschüre als PDF

Verwandte Beträge:
%RELATEDPOSTS%

Vielleicht interessiert dich das hier auch...

Keine Kommentare

Kommentar verfassen